Kurs für Fußpflege: Inhalte und Kosten

Ein Kurs für Fußpflege ist sehr gefragt und ermöglicht zahlreiche Tätigkeiten. Die Inhalte und Kosten variieren je nach Anbieter.


In der heutigen Zeit ist die Fußpflege eine sehr gefragte Tätigkeit und wird bei der Kosmetik und in anderen Bereichen oft angewandt. Ein Kurs für Fußpflege wird in der Regel von einer speziellen Kosmetikschule angeboten.

Kurs für Fußpflege – allgemeine Informationen

  • Da dieser Berufszweig mittlerweile schwer gefragt ist, gibt es demzufolge zahlreiche Menschen, die die Fußpflege anbieten. Bevor ein Kurs für Fußpflege durchgeführt werden sollte, sollten sich die zukünftigen Teilnehmer in ihrem Umfeld über mögliche Kunden und Interessenten informieren.
  • Des Weiteren sollten die Teilnehmer eines solchen Kurses relativ robust sein und mit sehr unhygienischen Füßen und verschiedenen Fußkrankheiten zurecht kommen.
  • Der Kurs besteht in der Regel aus einem theoretischen und aus einem praktischen Teil. Im Theorieteil lernen die Teilnehmer das wichtige Grundwissen in verschiedenen Bereichen, dieses Wissen müssen sie in der Praxis später erfolgreich anwenden.

Inhalte und Kosten von einem Kurs für Fußpflege

  • Da die Kosten und auch die Inhalte von Angebot zu Angebot teilweise sehr stark variieren, lohnt sich im Voraus auf jeden Fall ein Vergleich der verschiedenen Angebote. In der Regel werden die Kurse in Vollzeit und an fünf Tagen in der Woche angeboten. Zu den gängigen Inhalten zählen unter anderem die Anatomie, die Dermatologie, der Ablauf einer klassischen Behandlung, die Hygiene und die Desinfektion sowie Sterilisation. Je nachdem, wie umfangreich der Kurs ist, werden auch noch zusätzliche Inhalte vermittelt.
  • Die Ausbilder verfügen in den meisten Fällen über eine langjährige Berufserfahrung in diesem Bereich und haben verschiedene Zusatzqualifikationen vorzuweisen. Nach der erfolgreichen Teilnahme erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat und verschiedene Schulungsunterlagen.
  • Bei den Kosten gibt es teilweise gravierende Unterschiede zwischen den einzelnen Angeboten. In den meisten Fällen wird ein Betrag jenseits der 1.000-Euro-Grenze für einen Vollzeitkurs fällig. Da die Kurse für Fußpflege zertifiziert sind, können auch Ausbildungsscheine in Anspruch genommen werden. Der Kurs dauert je nach Anbieter zwischen acht und zwölf Wochen und kann auf Wunsch auch berufsbegleitend an einem Samstag durchgeführt werden. Um einen passenden Kurs zu finden, sollten die Interessenten sich über alle Angebote sehr genau informieren.