Kurse für Innenarchitektur: Das Fernstudium macht es möglich

Eine ästhetische Raumgestaltung kann ohne Zugangsvoraussetzungen jeder Interessierte in Kursen für Innenarchitektur per Fernstudium lernen.


Die Gestaltung eines Raums hat einen großen Einfluss auf den Menschen, eine gute Form- und Farbgebung sorgt für eine Atmosphäre, in der sich jeder Mensch wohlfühlen und optimal entfalten kann. Dies gilt sowohl für öffentliche wie auch für private Räume. Besonders für Personen, die schon im Bereich Raumgestaltung tätig sind oder tätig werden möchten, werden Kurse für Innenarchitektur per Fernstudium angeboten, aber auch für den privaten Bereich sind solche Kenntnisse sehr hilfreich.

Der Studieninhalt
Wichtigstes Handwerkszeug des Innenarchitekten sind vor allem Fertigkeiten im Zeichnen, daher beinhalten Kurse für Innenarchitektur immer Unterricht in der Handhabung von Zeichengeräten und im Perspektivischen Zeichnen. Nach dem Erwerb der Grundkenntnisse wird das Zeichnen dazu benutzt, Entwürfe von Möbeln und Räumen darzustellen, um sie anderen zu präsentieren. Auch die Farbe spielt eine große Rolle, daher werden Farbwirkungen, Farbkontraste und die harmonische Farbgestaltung in verschiedenen Räumen gelehrt. Weiterhin geht es um Grundlagen der Formgebung und Raumgestaltung und auch ein Einblick in die Kunstgeschichte hilft bei der Entwicklung eines eigenen Stils. Im technischen Bereich sind vor allem Kenntnisse der Haustechnik und Materialkunde erforderlich. Im Laufe des Studiums geht dabei der Schwerpunkt immer mehr von den Grundlagen zu eigenen Entwürfen von Objekten und ganzen Raumkompositionen über.

Der Ablauf des Studiums
Kurse für Innenarchitektur können ohne besondere schulische Voraussetzungen besucht werden. Erforderlich ist aber ein grundsätzliches Interesse an Gestaltung und ganz besonders am Zeichnen. Meist dauern die Lehrgänge zwölf Monate, wobei wöchentlich etwa acht Stunden Arbeitszeit eingeplant werden sollte, sodass das Studium auch neben einer Berufstätigkeit möglich ist. Die Betreuung findet im Studienzentrum statt, in dem der Studierende online durch den Fernlehrer betreut wird und sich auch mit anderen Studierenden austauschen kann. Auf Wunsch kann die Studiendauer auch um weitere sechs Monate verlängert werden, wobei auch in dieser Zeit die Betreuung gewährleistet ist. Der Beginn des Studiums ist jederzeit möglich und kann schriftlich oder online erfolgen. Oft wird eine Probezeit gewährt, in der der Studierende einen Einblick in die Kurse für Innenarchitektur bekommt und während der er das Studium ohne Kosten vorzeitig abbrechen kann. Bei erfolgreichem Abschluss wird vom Studienanbieter ein Abschlusszeugnis ausgestellt.
Gute und seriöse Anbieter für Fernstudien sind nach der AZWV, der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung, zertifiziert. Bei solchen Trägern ist auch eine staatliche Förderung der Kurse für Innenarchitektur möglich.