Kursmünzensätze sammeln - lohnenswertes Hobby?

Das Sammeln von Kursmünzensätzen ist eine Freizeitbeschäftigung mit der ein Stück Zeitgeschichte festgehalten wird.


Wenn es neben den üblichen Freizeitbeschäftigungen wie Bungee-Jumping, Downhill-Biking oder Iron Man-Wettbewerben mal wieder etwas ruhiger zugehen soll, dann ist das sammeln von Kursmünzensätzen genau das Richtige. Freunde der Numismatik haben auch ihre helle Freude an diesen Dokumenten der Zeitgeschichte - und diese Freude steigt oft proportional mit dem Alter jener Objekte.

Ein Gebrauchsmittel als Sammelobjekt

  • Kursmünzensätze beinhalten die gängigen Münzen eines Jahrgangs in einem bestimmten Land. Die Kursmünze trägt Ihren Namen deshalb, weil Sie in der Regel dazu gedacht ist zu kursieren, also im Umlauf zu sein. Die Kursmünze unterscheidet sich dabei von der Gedenkmünze, welche einmalig auftritt um bestimmte Personen, Ereignisse oder Objekte zu würdigen und ausschließlich für Sammler gedacht ist.
  • Die Prägungen der Kursmünze verraten etwas darüber, was zu einer bestimmten Zeit mit ihrem Herkunftsland in Verbindung gebracht werden kann. Nun ist der Euro zum Beispiel eine gemeinsame Währung von siebzehn Staaten der Europäischen Union und somit können Euromünzen mit ganz unterschiedlichen Prägungen zu Tage treten. Ein nahe liegendes Kriterium für Sammler wäre hier nach Herkunftsländern zu sammeln. Doch es sind vor allem limitierte Auflagen oder Fehlprägungen die besonders begehrt werden.

Nicht das schnelle Geld aber Kultur pur

  • Als effektive Geldanlage ist das Sammeln von Kursmünzensätzen vielleicht nicht gleich als erstes zu empfehlen, jedoch kann ein gewisser Wertzuwachs mancher Münzensets nicht geleugnet werden. Die Gemeinde der Münzsammler zählt hunderttausende von Menschen mit unterschiedlichstem Ehrgeiz, somit existiert ein durchaus lebendiger Markt für Begeisterte dieses Hobbys.
  • In erster Linie ist diese Beschäftigung etwas für Idealisten mit einem Faible fürs Historische. Wenn man sich vor Augen hält welche großen Veränderungen Europa und die Welt in den vergangen Jahren durchlebt hat, wird schnell klar wie bedeutend diese Zeit ist.
  • Währungen existieren zeitlich oft nur sehr begrenzt. Man denke an die D-Mark die vor einigen Jahren das Zeitliche gesegnet hat, oder an den Zloty der wohl auf dem Wege dahin ist dem Euro Platz zu machen. Die Einzelnen Prägungen der Münzen dokumentieren gewissermaßen diese, vom Wandel gezeichnete, Epoche. Auch als Erbstücke die von Generation zu Generation weitergereicht werden, geben gesammelte Kursmünzensätze Aufschluss über die Geschehnisse in den Tagen unserer Vorfahren.