Kurzreise nach Holland - Sehenswürdigkeiten und Wissenswertes

Auf einer Kurzreise nach Holland kann man sowohl Kultur als auch eine einzigartige Natur entdecken und genießen


Auf einer Kurzreise nach Holland gibt es verschiedene Ziele, die man als Tourist ansteuern kann. Amsterdam ist für die meisten die allererste Adresse. Nicht zuletzt aufgrund der einzigartigen Struktur der Stadt mit ihren vielen Grachten und Kanälen, ist Amsterdam bei Urlaubern beliebt. Zudem sind Rotlichtviertel und Coffee Shops in der Stadt mittlerweile eine echte Attraktion. Gezielt verirren sich Reisende in diese Stadtteile von Amsterdam, um die geheimnisvolle Atmosphäre aufzusaugen. Begeistert sind Amsterdam-Urlauber unter Anderem vom Hafenfest, welches jeden Spätsommer stattfindet und Fregatten aus aller Welt in die größte Stadt Hollands lockt. Eine Rundfahrt durch Hafen und Grachten ist dabei sehr empfehlenswert.

Abseits von Amsterdam

Bei einer Kurzreise nach Holland ist eventuell auch das Fahrrad als Verkehrsmittel eine Option. Die flachen Landschaften insbesondere an der Küste bieten sich regelrecht dazu an, mit dem Fahrrad befahren zu werden. Die gesamte Küste ist ein eindrucksvolles Naturphänomen, welches man bei einer Kurzreise nach Holland nicht verpassen sollte. Folgt man der Küstenlinie nach Süden trifft man unabdingbar auf die große Hafenstadt Rotterdam, welche gleichzeitig den größten Hafen Europas besitzt. Die Stadt ist weitaus industrieller geprägt als Amsterdam, hat aber auch kulturgeschichtlich einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Allein die Wirkungsgeschichte des Erasmus von Rotterdam spiegelt sich in der Stadthistorie wieder.

Den Haag und andere Orte
Den Haag ist nominell die Hauptstadt der Niederlande. Gleichzeitig ist sie drittgrößte Stadt des Landes und beherbergt sowohl das Parlament, die Regierungsgebäude und das königliche Gericht. Allein das macht Den Haag zu einer ausgesprochen sehenswerten Stadt. Neben modernen Gebäuden hat sich eine sehr alte Architektur in der Stadtstruktur erhalten, welche gerne von Urlaubern auf Fotos festgehalten wird. Naturliebhaber sollten den Norden des kleinen Landes bereisen. Das Ijselmeer ist eine der großen Attraktionen, ebenso wie die friesischen Inseln im Norden. Die größte Stadt in dieser Gegend ist Groningen, ein mittelalterliches Örtchen mit ganz eigenem Flair. Bei der Stadt handelt es sich um einen typischen Studentenort. Bei einer Bevölkerung von 190.000 Einwohnern befinden sich ständig 50.000 Studenten in der Stadt. Das macht Groningen modern und lebensfroh zugleich.