Kurzreisen nach Paris - was muss man gesehen haben?

Ein Kurztrip nach Paris, die Stadt der Liebe, bleibt dank zahlreicher Sehenswürdigkeiten und einem ganz besonderen Charme, für alle Städtereisende unvergesslich.


Kurzreisen nach Paris erfreuen sich großer Beliebtheit. Das hat seinen Grund: Zu jeder Jahreszeit versprechen Kurzreisen nach Paris, ein Erlebnis der besonderen Art zu werden. Denn Frankreichs Hauptstadt zählt zu den aufregendsten Metropolen der Welt. Der Mix aus französischer Lebensart, städtebaulicher Faszination und kultureller Abwechslung machen den Charme von Kurzreisen nach Paris aus, die ein Highlight im Angebot von Städtereisen sind, was unzählige Hotels und Pensionen sowie exzellente Zug- und Flugverbindungen begünstigen. Kurzreisen nach Paris bleiben immer erste Wahl für all jene mit wenig Zeit und viel Entdeckergeist.

Stadt der Liebe, Spiegel der Geschichte Europas

  • Paris entwickelte sich seit Mitte des 3. Jahrhunderts v. Chr. und zeigt entsprechend viel Geschichte, die im Louvre ebenfalls im Mittelpunkt steht. Ein Besuch des berühmten Museums, ist für an Kunst Interessierte ein kulturelles Muss.
  • Die Stadt der Liebe, wie man Paris auch nennt, liegt an der Seine. Über den Fluss, der von Burgund aus bis zum Ärmelkanal fließt, spannen sich zahlreiche Brücken. Eine der Schönsten ist Pont Neuf, was einen Spaziergang an den Ufern der Seine nicht nur für Verliebte lohnenswert macht.
  • Weltberühmtheit genießen in Paris: die Kathedrale Notre Dame und der Triumphbogen Arc de Triomphe, das Panthéon und der Eifelturm. Architektonisch besticht als Regierungssitz des französischen Staatspräsidenten der Élysée-Palast, nah gelegen zur bekannten Champs-Élysées und dem Place de la Concord.

Paris - die grüne Schöne

  • Paris ist reich an Grünanlagen. Im Park Jardin du Luxembourg oder im Stadtwald Bois de Boulogne findet man Ruhe und Erholung von großstädtischem Verkehr. Auch die Friedhöfe der Stadt, etwa der Père Lachaise, stehen bei Kurzreisen nach Paris hoch im Kurs. Einerseits wegen der Gräber zahlreicher weltbekannter Persönlichkeiten, anderseits weil sich dort Stille und Schönheit vereinen.
  • Ein beliebtes touristisches Ziel, geprägt vom Hügel Montmartre, ist das 18. Pariser Arrondissement. Seit 1889 wird hier im Varieté Moulin Rouge Cancan getanzt - ein attraktives Spektakel, das Touristen zum Besuch verlockt. Ganz oben steht die Basilika Sacré-Cœur. Von der Wallfahrtskirche aus ergibt sich ein grandioser Panoramablick über die Stadt. Dieser zieht ein internationales Publikum in seinen Bann und beschwört zukünftige Kurzreisen nach Paris.