Kurztrip nach Hamburg - von den Landungsbrücken bis zur Reeperbahn

Kurztrip nach Hamburg, dem Tor zur Welt. Dies ist nicht nur eine Phrase, sondern hat einen wahren Kern.


Die Hansestadt Hamburg wird nicht ohne Grund das Tor zur Welt genannt. Bei einem Kurztrip nach Hamburg kann man dies ansatzweise erleben. Es gibt einige markante Punkte, die man als Hamburg-Tourist auf jeden Fall gesehen haben muss.

Die Landungsbrücken
Ein ganz markanter Punkt bei einem Kurztrip nach Hamburg sind die Landungsbrücken und der Hafen. Durch den Hafen hat die Stadt auch den Beinamen Tor zur Welt erhalten. Denn hier herrscht ein reges Treiben von Schiffen aus aller Herren Länder. Die Landungsbrücken sind ein zentraler Verkehrsknotenpunkt von U- und S-Bahn sowie von den Schiffen. Die Touristenattraktion Hamburger Hafen zieht die Menschen regelrecht an. Von hier aus kommt man auch zum alten Elbtunnel, den man auch heute noch durchfahren kann. An den Landungsbrücken finden über das Jahr verteilt regelmäßige Veranstaltungen statt. Zu nennen ist hier nicht nur der Hafengeburtstag und die Hamburg Cruise Days. Es ist auch immer wieder eine Attraktion, wenn die Queen Mary 2 im Hamburger Hafen in der Werft anlegt. Dieses Ereignis zieht jedes Mal Tausende von Menschen nach Hamburg. Viele nutzen gerade diese Ereignisse für einen Kurztrip nach Hamburg.

Bei einem Kurztrip nach Hamburg auch die Reeperbahn kennenlernen
Während eines Kurztrips nach Hamburg sollte man sich natürlich auch Sankt Pauli mit seiner Reeperbahn nicht entgehen lassen. Die Reeperbahn ist das zentrale Vergnügungs- und Rotlichtviertel der Stadt Hamburg. Obwohl sie nur 930 Meter lang ist, zieht sie jährlich Abertausende Menschen an. Im Volksmund gilt sie als die sündigste Meile der Welt. Aber die Reeperbahn ist nicht nur nachts eine Attraktion. Auch am Tag hat sie während eines Kurztrips nach Hamburg so einiges zu bieten. Man findet hier die bekannte Davidwache, das Wachsfigurenkabinett Panoptikum, das Operettenhaus und das Sankt Pauli Theater. Dies sind aber nur einige der Sehenswürdigkeiten, die die Reeperbahn zu bieten hat. Im Operettenhaus werden solch bekannte Musicals wie Cats, Mamma Mia und auch Sister Act über mehrere Jahre aufgeführt. Allein die unterschiedlichen Musicals ziehen viele Besucher in diese hübsche Stadt. Parallel zur Reeperbahn verläuft die Herbertstraße. Diese Straße ist für Frauen und Jugendliche gesperrt, denn hier befinden sich die Bordelle der Stadt.