Kurzurlaub in Dresden - mehr als Frauenkirche und Semperoper

Frauenkirche und Semperoper sind zweifellos beeindruckende Bauten, doch hat ein Kurzurlaub in Dresden weitaus mehr zu bieten.


Woran denken Sie, wenn Sie die sächsische Landeshauptstadt Dresden vor ihrem geistigen Auge sehen? Gewiss ist die geschichtsträchtige Frauenkirche oder die beliebte Semperoper eines der ersten Bilder, die mit der barocken Stadt in Verbindung gebracht werden. Doch was außerdem Ihren Kurzurlaub in Dresden zu einem unvergesslichen Ereignis werden lässt, erfahren Sie hier.

Die Brühlsche Terrasse
Für Geschichtsinteressierte oder einfach nur Liebhaber des historischen Flairs, ist der in der Altstadt gelegene "Balkon Europas" genau das Richtige. Die Brühlsche Terrasse bietet einen herrlichen Ausblick über die Elbe und die Augustus-Brücke sowie über zahlreiche bedeutende Bauten, wie zum Beispiel das Albertinum, die Dresdner Kunstakademie und das Johanneum – um nur einige von ihnen zu nennen. Es ist eine Flaniermeile mit italienischem Flair, die ursprünglich dem Grafen Brühl als ein privater Lustgarten diente. Heute befinden sich in der Münzgasse hinter der Brühlschen Terrasse unzählige kleine Lokale und Cafés, die Sie auf ihrem Kurzurlaub in Dresden zu einer kulinarischen Verschnaufpause einladen. Sollten Sie die Kasematten der alten Festung besichtigen wollen, so müssen Sie sich nur unter die Terrasse begeben und können so historisch Wertvolles begutachten.

Der Große Garten
Auch ein Kurzurlaub in Dresden kann neben Opern- oder Museenbesuchen Erholung und Entspannung bieten, um wieder ausgeglichen und gestärkt in den Arbeitsalltag zu starten. Um einmal die Seele baumeln zu lassen, empfiehlt sich ein kleiner Ausflug in den Großen Garten. Ob zu Fuß oder auf dem Rad, vielleicht auch mit Inline Skates oder sogar der Dresdner Miniatur-Eisenbahn. Auf den schönen Parkbänken mitten im Grünen kommen Sie garantiert wieder zur Ruhe. Im Botanischen Garten erwarten Sie sowohl heimische, als auch zahlreiche exotische Pflanzen, die bestaunt werden wollen. Der Zoo lädt zu einem Spaziergang durch die beeindruckende Vielfalt der Tierwelt ein. Für eine kleine Stärkung begeben Sie sich am besten zum Carola-See, der nicht nur kulinarische, sondern auch sportliche Besonderheiten aufweisen kann. So können Sie zum Beispiel mit einem Ruderboot einen herrlichen Tag auf dem Wasser verbringen. Damit die Kultur auch nicht zu kurz kommt, lädt die Freilichtbühne regelmäßig zu unterhaltenden Veranstaltungen ein.