Kurzurlaub in Südtirol - das sollte man gesehen haben!

Ein Kurzurlaub in Südtirol bietet viele kulturelle und geologische Besonderheiten und ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.


 Südtirol befindet sich an der nördlichen Grenze zu Österreich und ist circa eine Stunde entfernt von der Deutschen Grenze. Das Gebiet selbst ist recht einfach über die Brennerautobahn zu erreichen und auf alle Fälle einen Besuch wert. Südtirol wird oft als das Bindeglied von Österreich und Italien bezeichnet und dort werden die Kinder in den Schulen, sowohl mit Deutsch als auch mit Italienisch unterrichtet. Das bedeutet man benötigt keinerlei Italienisch Kenntnisse sondern kann sich dort in seiner Muttersprache unterhalten.

Kurzurlaub in Südtirol
Bei einem Kurzurlaub in Südtirol sollte man auf keinen Fall die Botanischen Gärten von Trauttmansdorff verpassen, diese findet man neben der Stadt Meran. Zu jeder Jahreszeit findet man aufgrund des besonderen Klimas der Stadt Meran eine andere Gattung der Pflanzen, so sind es im Frühjahr zum Beispiel die Narzissen, im Sommer Lotusblumen und im Herbst Astern und Dahlien, die man bestaunen kann. Die gesamte Fläche der Botanischen Gärten von Trauttmansdorff erstreckt sich über 12 Hektar Land und ist in vier Ebenen unterteilt. Diese vier Bereiche sind, die Waldgärten, Sonnengärten, die Landschaften Tirols und die Wasser- und Terrassengärten. Diese Vielfalt an Möglichkeiten zur Entdeckung der Einzigartigkeiten des Landes machen diese Botanischen Gärten zum absoluten Muss bei einem Kurzurlaub in Südtirol. Die Hauptstadt des Landes Südtirol ist Bozen. Bozen hat eine unglaubliche Altstadt und sehr viele Geschichten zu erzählen. Zum einen ist hier der wohl bekannteste Steinzeitmensch der Welt, Ötzi, im Zentrum zu besichtigen. Zum Anderen ist die Einkaufspassage der Stadt in der Altstadt gelegen und ist dadurch ideal für einen kleinen Einkaufsbummel bei einem Kurzurlaub in Südtirol geeignet.

Geheimtipps für den Urlaubsaufenthalt
Ein Geheimtipp für diejenigen die einen Kurzurlaub in Südtirol planen, ist das Nationalparkhaus Aquaprad, das im Zentrum des Ortes Prad am Stilfserjoch gelegen ist. Hier bekommt man einen Einblick in die nationalen Fischarten, jedoch nicht wie bei einem normalen Aquarium sondern in komplett verschiedenen Ansichten zu sehen. Bei einem Kurzurlaub in Südtirol sollte man sich ebenfalls das Kloster in Säben ansehen, das oberhalb der Stadt Klausen angesiedelt ist. Dieses Kloster ist in 200 Meter Höhe auf einem Berg erbaut worden. Auf dem Weg dorthin begegnet man zahlreichen kleineren Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel einigen Kapellen und dem Jubiläumsbrunnen.