Per Laptop übers iPhone ins Internet - eine Anleitung

Wer mit dem Laptop unterwegs ist und mit diesem ins Internet gehen möchte, kann vor einem Problem stehen. Ein Weg führt jedoch per Laptop übers iPhone ins Internet.


Wer kennt es nicht? Eine Recherche ist unbedingt notwendig oder Daten, die sich auf dem Laptop befinden, müssen per E-Mail weitergeleitet werden. An und für sich sollte dieses Szenario kein Problem darstellen. Zumindest, wenn ein WLAN-Hotspot oder eine Internetleitung verfügbar ist. Was ist jedoch, wenn sich weit und breit kein Hotspot oder eine LAN-Leitung finden lassen? Das iPhone ist auch in dieser Hinsicht ein nützlicher Helfer, denn es ist möglich, per Laptop übers iPhone ins Internet zu gehen. Hierbei wird das iPhone als Modem benutzt. Die Umfunktionierung zum Modem ist einfach, zumindest, wenn der Telefonanbieter des iPhones nicht T-Mobil ist. Hier muss zuerst die Tethering-Funktion freigeschaltet werden, was leider kostenpflichtig ist. Bei anderen Anbietern ist die Funktion ein grundsätzlicher vertraglicher Bestandteil.

Das iPhone als mobiles Modem nutzen

  • Um die Funktion nutzen zu können, wird ein bestimmtes Programm benötigt. Hierfür geht man mit dem iPhone auf die Internetseite help.benm.at und der für das iPhone zuständige Telefonanbieter wird ausgewählt. Nun kann ein Programm heruntergeladen und auf dem iPhone installiert werden, welches die Konfiguration für das Tethering automatisch vornimmt.
  • Beim iPhone wird unter den allgemeinen Netzwerkeinstellungen das Internet-Tethering auf „ein“ gesetzt. Sobald das iPhone nun über ein USB-Kabel an den Laptop angeschlossen wird, erkennt der Laptop das iPhone als Modem und das Surfvergnügen kann beginnen. Auf dem Display des iPhones wird bei erfolgreicher Verbindung ein blauer Streifen sichtbar, in dem „Tethering“ angezeigt wird.

Hindernisse bei der Modemnutzung

  • Wie bei vielen anderen Optionen auch, kann das Internet-Tethering zu Problemen führen. Dies ist meist bei „gejailbreakten“ Geräten der Fall. Gejailbreaked bedeutet, dass auf dem iPhone ebenfalls Apps benutzt werden können, die nicht aus dem App Store kommen. Um in diesem Fall per Laptop übers iPhone ins Internet zu können, muss zuvor ein weiteres Programm, wie beispielsweise Cydia heruntergeladen werden.
  • Zudem ist zu empfehlen, nur per Laptop übers iPhone ins Internet zu gehen, wenn eine Internetflatrate ohne Datenbegrenzung vorliegt. Über einen Laptop wird automatisch länger gesurft, als es über ein Smartphone der Fall ist. Auch eine Geschwindigkeitsdrosselung sollte möglichst kein Bestandteil des Vertrags sein.
  • Als gute Geschwindigkeit, um per Laptop übers iPhone ins Internet zu gehen, ist 3G und GPRS. Verbindungsraten unterhalb dieser Geschwindigkeit verleiden jedes Surfvergnügen. Hier ist es sinnvoller, sich in ein bekanntes Café zu setzen, dort einen Kaffee zu trinken und den Hotspot zu verwenden. Dieser Hotspot ist rascher gefunden, als sich bei einer langsamen Verbindung die anzuzeigende Seite aufgebaut hat.