Last Minute Geschenke zum Valentinstag

Es ist Valentinstag und Sie haben das Geschenk vergessen? Um eisiges Schweigen oder beleidigte Gesichter zu vermeiden, sollten Sie versuchen, für Ihren Schatz noch etwas zu besorgen: Mit Kleinigkeiten als Last Minute Geschenke fahren Sie besser als ganz ohne Aufmerksamkeit.


Der 14. Februar rückt näher. Na und, denken Sie? Dann haben Sie es – trotz Dauerbeschallung und rosarot dekorierter Innenstadt – vielleicht vergessen. Der Valentinstag steht unmittelbar vor der Tür. Dumm nur, wenn Sie noch kein Geschenk haben. Sie könen natürlich auf Blumen zurückgreifen, aber es gibt auch noch einige andere originelle Last Minute Geschenke.

Immer eine Lösung: Der Gutschein

  • Ihnen fällt nichts Originelles ein? Wie wäre es denn mit einem Gutschein für Ihre bessere Hälfte? Der sollte möglichst selbstgestaltet und verziert sein. Achtung Männer: Hände weg vom Computer!
  • Auch wenn Sie eine Krakelschrift haben, gestalten Sie den Gutschein am besten per Hand. Das wirkt persönlicher und liebevoller. Der Gutschein kann für quasi alles sein: einen Kinobesuch, einen Shoppingbummel, eine erotische Massage, eine Woche Hausarbeit – Sie können alles verschenken, worüber sich Ihr Schatz freut.

Eine fliegende Liebesbotschaft oder doch edle Schokolade?

  • Kaufen Sie eine Himmelslaterne und schreiben Sie eine persönliche Liebeserklärung auf den Ballon. Lassen Sie ihn abends gemeinsam bei einem Glas Wein steigen. Doch Vorsicht: Diese Last Minute Geschenke darf man nur noch in einigen Bundesländern zum Himmel fahren lassen - in vielen Gebieten sind sie bereits verboten.
  • Übrigens: Falls Sie sich doch für Pralinen entscheiden, sollten Sie hier nicht am falschen Ende sparen: Je teurer ist hier tatsächlich desto besser. Denken Sie immer an eine Karte mit einer persönlichen Liebeserklärung – so wirkt jedes Geschenk liebevoll ausgesucht.

Mut zur Lücke

  • Seien Sie mutig und stehen Sie dazu, dass Sie den Valentinstag einfach vergessen haben. Sie oder er wird es verstehen. Es ist ja nicht ihr Geburtstag oder der Hochzeitstag.
  • Führen Sie Ihren Partner stattdessen zum Essen aus. Aber bedenken Sie: Viele Paare haben die gleiche Idee – wenn Ihnen der Valentinstag vielleicht schon am 12. oder 13. Februar wieder in den Sinn kommt, bestellen Sie besser sofort einen Tisch im Lieblingsrestaurant.
  • Sie hatten kein Glück mehr und alle annehmbaren Restaurants sind ausgebucht? Weichen Sie nicht auf die Fünf-Euro-Pizzeria oder auf die Dönerbude aus. Nennen Sie Ihrem Partner ein konkretes Datum, wann Sie verwöhnt wird. Dann kann sich die Vorfreude steigern.
  • Noch besser: Kochen Sie das Lieblingsessen Ihres Herzblatts. Decken Sie den Tisch, zünden Sie ein paar Kerzen an – so viel Mühe wird ihm oder ihr sicher gefallen.