Lavendelöl selber herstellen: Anleitung

Lavendel ist ein Heilkraut der ganz besonderen Art und kann für vielerlei Zwecke benutzt werden, und Lavendelöl selber herstellen ist ganz einfach.


Lavendel wird, vor allem in der französischen Küche, nicht nur als verfeinernde Zutat in Süßspeisen, zu Fisch, Lamm, Wild und in diversen Saucen verwendet, sondern gilt auch als besonders wirksames Heilkraut. Üblicherweise wird Lavendel im Hochsommer bei strahlendem Sonnenschein geerntet, zu einem Zeitpunkt also, an dem Menge und Kraft der ätherischen Öle am größten sind. Etwa 200 heilende Substanzen machen das Kraut für medizinische Zwecke überaus wertvoll, besonders das Linalyl-Acetat und das Linalool. Ersteres, das für den starken Duft verantwortlich ist, beruhigt die Nerven, löst Verkrampfungen und sorgt für positives Denken, Letzteres wirkt antiseptisch und entzündungshemmend. Lavendelöl aus den Lavendelblüten selber herstellen ist relativ einfach, und das Heilkraut kann in dieser Form praktisch angewendet werden.

 

Lavendelöl selber herstellen: das Rezept

  • Man nimmt einen Esslöffel voll getrockneter Lavendelblüten und begießt diese in einem weithalsigen Gefäß mit 200 Milliliter süßem Mandelöl, wahlweise kann auch Olivenöl verwendet werden.

 

  • Dann wird das Gefäß gut verschlossen vier Wochen lang an einen warmen Ort aufbewahrt. Nach dieser Zeit seiht man die Mischung ab und füllt das fertige Öl in ein Fläschchen um.

 

 

Lavendelöl selber herstellen: die Anwendungsmöglichkeiten

  • Durch Einreiben mit dem Lavendelöl können rheumatische Beschwerden gelindert werden. In Badewasser geträufelt regt es den Geist an, senkt den Blutdruck und hilft gegen depressive Verstimmungen oder leichte Angstzustände. Dieselbe Wirkung kann erzielt werden, wenn man einige Tropfen Lavendelöl und einige Tropfen Zitronenöl mit Hilfe einer Duftlampe durch die Raumluft einatmet.

 

  • Für eine schnellere Wirkung können die Öle auch in eine Schüssel mit warmem Wasser getropft und direkt inhaliert werden, was rasch erfrischt, belebt und von Müdigkeit befreit. Massiert man sich mit dem Öl die Schläfen, verhilft das zu einem ruhigen Schlaf beziehungsweise befreit von Kopfschmerzen. Zusätzlich kann man immer wieder direkt an dem Öl riechen und dieses auch aufs Kopfkissen träufeln, was die Nerven beruhigt und Stresssymptome lindert.

 

  • Mit diesem Rezept zum Lavendelöl selber herstellen und den Tipps für seine Anwendungsmöglichkeiten, hat man jederzeit ein wirksames Mittel aus der Natur bei der Hand, mit dem man seine Gemütslage verbessern kann.