Leben und Gesellschaft: Der Jahresrückblick 2009

Viele Jubiläen sowie diverse Wahlen haben das Jahr 2009 geprägt. Doch es gab noch vieles mehr, das uns dieses Jahr beschäftigt hat: die Obamamania, die Weltwirtschaftskrise und die Pandemie zum Beispiel.


Schweinegrippe, Weltwirtschaftskrise und Abwrackprämie sind nur einige der Schlagwörter, die dieses Jahr die Nachrichten geprägt haben und die alle mit dem Jahr 2009 verbinden. Dabei ist noch viel mehr passiert: Erinnern Sie sich noch an das schwere Erdbeben in Laquila oder den mutigen Piloten vom Hudson River?

20 Jahre vereintes Deutschland und Wahljahr

  • Nicht nur 60 Jahre Bundesrepublik Deutschland, auch 20 Jahre Mauerfall wurde dieses Jahr festlich begangen. Doch richtig zusammengewachsen sind wir wohl auch nach zwei Jahrzehnten noch nicht. So sind zum Beispiel die Löhne in Ostdeutschland immer noch nicht an das Westniveau angeglichen. Gerade bei älteren Leuten gibt es zudem immer noch auf beiden Seiten Vorurteile, die wohl erst dann verschwinden, wenn der Mauerfall nur noch aus den Geschichtsbüchern bekannt ist.
  • Gewählt wurde 2009 auch – und das nicht zu knapp. Nicht nur die Bundestagswahl stand an, die das Ende der Großen Koalition aus SPD und CDU bedeutete, sondern auch acht Kommunalwahlen, vier Landtagswahlen, die Europawahl und nicht zu vergessen die Bundespräsidentenwahl hat die Menschen 2009 beschäftigt.

Obamamania und Pandemie

  • Dass Barack Obama den Friedensnobelpreis bekommen hat, weiß wahrscheinlich noch jeder. Mit Obamas Amtseinführung als 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika begann das Jahr 2009 für viele Menschen – nicht nur Amerikaner – hoffnungsvoll.
  • Für immer mit dem Jahr 2009 verknüpft ist auch die Schweinegrippe. Seit Herbst dieses Jahres ist die neue Grippe, wie sie politisch korrekt genannt wird, nun auch in Deutschland angekommen. Doch trotz Medienhysterie bleiben viele Deutsche verhalten und greifen nicht auf den kostenlosen Impfstoff zurück.

Das Ende von Traditionsunternehmen

  • Die Weltwirtschaftskrise hatte Deutschland im Jahr 2009 im Würgegriff – für viele Traditionsunternehmen bedeutete die anhaltende Krise das Aus. Die Zukunft von Opel und seinen Mitarbeitern ist auch im Dezember 2009 noch ungewiss.
  • In diesem Jahr ist außerdem der letzte Quellekatalog vom Band gelaufen. Insolvenz anmelden mussten auch Märklin, Schießer, Hertie und Woolworth.
  • Doch zumindest für einige Deutsche hat die Weltwirtschaftskrise einen kleinen Vorteil gehabt. Die Abwrackprämie sorgte für Kauflust, konnte man doch mit geringem bürokratischen Aufwand eine dicke Prämie vom Staat abräumen.