Leistungsfähigkeit beim Fasten

Beim Fasten muss man keineswegs faul auf der Couch liegen. Die Leistungsfähigkeit ist nicht eingeschränkt und sollte auch während der Kur gefordert werden.


Fasten ist gerade für Anfänger alles andere als leicht. Viele fühlen sich schlapp, müde, frieren und leiden unter einem ständigen Hungergefühl. Für viele scheint es jetzt unvorstellbar zu sein, auch noch Sport zu machen. Doch eigentlich ist sportliche Betätigung genau das Richtige. Entsprechend der individuellen Leistungsfähigkeit ist sogar Hochleistungssport möglich.

Körperliche Leistungsfähigkeit

  • Wieviel Sie während des Fastens leisten können, hängt von ihrer individuellen Konstitution ab. Da die Glykogenspeicher beim Fasten fast völlig geleert werden, kann die körperliche Leistungsfähigkeit in den ersten Tagen jedoch bis zu 50 Prozent abnehmen. Wer viel Sport treibt, sollte aber auch während der Kur auf keinen Fall damit aufhören. Wenn die Bewegung dann nämlich fehlt, werden die Muskeln durch den Eiweißabbau geschwächt und bilden sich zurück. Die Folge: Nach der Fastenkur sind die verlorenen Pfunde schneller wieder drauf, als einem lieb ist.
  • Die Belastbarkeit kann jedoch stark schwanken, deshalb sollten Sie die Aktivität immer an Ihr momentanes Befinden anpassen. Tabu sind Aktivitäten, die einen plötzlichen, schnellen Krafteinsatz erfordern, etwa Skilaufen oder ein Spurt zur gerade abfahrenden Bahn. Kreislaufprobleme könnten dann die Folge sein.
  • Wenn Sie bisher zu faul waren, um sich sportlich zu betätigen, können Sie auch während des Fastens damit anfangen. Wählen Sie Aktivitäten, die Sie zu Anfang nicht zu sehr fordern. Ob Sie spazieren gehen oder eine Fahrradtour unternehmen, bleibt Ihnen überlassen.


Geistige Leistungsfähigkeit

  • Auch die geistige Leistungsfähigkeit kann während einer Fastenkur stark schwanken. Oft sind Auswirkungen auf die Reaktionsfähigkeit zu beobachten. Aus diesem Grund sollten Sie während einer Kur aufs Autofahren verzichten.
  • Im Gegensatz dazu sind alle anderen Sinne durch den Entzug fester Nahrung gestärkt. Künstler und Vieldenker berichten, dass sie während dieser Zeit Hochzeiten der Kreativität erleben. Es hängt von Ihnen selbst ab, ob Sie das Leben an sich vorüberziehen lassen oder die Chance nutzen, die vielleicht produktivste Zeit Ihres Lebens zu erfahren.


Leistung steigern

  • Viele Sportler können beim Fasten sogar ihre Leistung steigern. Wenn Sie einige wenige Regeln befolgen, sind auch Sie nach dem Fasten fitter als je zuvor.
  • Trainieren Sie regelmäßig jeden Tag, die Zeit spielt dabei keine Rolle. Beginnen Sie den Sport langsam und steigern Sie sich. Gehen Sie mindestens einmal täglich an Ihre persönliche Leistungsgrenze. Wichtig ist außerdem der Wechsel zwischen Anspannung und Ruhe, um sich regenerieren zu können.
  • Gut geeignet, um sich beim Fasten körperlich zu betätigen, sind Ausdauersportarten. Durch kontinuierliches Training wir das Gewicht weniger, während sich die beanspruchten Muskeln gleichzeitig stärker aufbauen. Wer jedoch nur im Bett liegt oder vor dem Fernseher sitzt, muss mit Leistungseinbußen rechnen.