Lockiges Haar - sanfte Wellen für jeden Tag

Lockiges Haar ist wieder modern, und viele Frauen begrüßen das Comeback hocherfreut


Lockiges Haar ist wieder modern, und viele Frauen begrüßen das Comeback hocherfreut. Besonders Damen, die von Natur aus wunderschön gelocktes Haar haben, müssen von der Verwandlungsfähigkeit der sanften Wellen nicht mehr überzeugt werden. Aber warum haben einige Menschen von Natur aus glatte Haare, während andere ihre Naturkrause kaum bändigen können? Das Geheimnis liegt in der Struktur des Haars. Und dessen Ausprägung wiederum ist eine direkte Folge der genetischen Veranlagung. Ein Blick unter das Mikroskop enthüllt den Unterschied: Lockige Haare haben einen gewellten Querschnitt, je stärker diese Krümmung ist, umso intensiver sind auch die Locken. Glatte Haare hingegen weisen einen runden Querschnitt auf.

Der Lockenkopf – ein Eyecatcher
Modisch oder nicht, der Lockenkopf war schon immer ein Eyecatcher. Locken haben die Eigenschaft, die geheimen Eigenschaften ihrer Trägerin ans Tageslicht zu bringen. Romantisch veranlagte Frauen verwandeln sich in zarte Engelsgeschöpfe, während extrovertierte und freche Damen ihren ausgeprägten Sinn für Dynamik zeigen können. Doch ungeachtet aller charakterlichen Besonderheiten: Abgestimmt auf Anlass und Persönlichkeit der Trägerin vermögen die sanften Wellen, jeder Frau zu schmeicheln.

Die passenden Locken zu jedem Anlass
Mit ein paar wenigen, sehr einfachen Tricks, kann man einen Lockenkopf, ob nun Naturkrause oder Dauerwelle, so verwandeln, dass er zum Anlass und zum Outfit passt. Kein Haar lässt sich beispielsweise so einfach hochstecken wie lockiges Haar. Im Endeffekt genügen einige Haarklammern, und der wilde Lockenkopf wird zu einer edlen Abendfrisur. Wer noch ein paar Akzente setzen möchte, kann dies mit einer frechen Ponysträhne tun, die seitlich herabhängt. Weitere Highlights sind mit farblich passenden, kleinen Klammern möglich. Bei sportlichen Aktivitäten genügt auch der Pferdeschwanz. Mithilfe bunter Bänder kann man auch diesen ein wenig aufpeppen. Die wilde Lockenmähne für das Rockkonzert ist schnell kopfüber geföhnt, und wer den Romantik-Look bevorzugt, sollte die lockigen Haare mit einem breitzinkigen Lockenkamm durchkämmen, ein wenig Schaumfestiger benutzen und dann während des Trocknungsvorgangs sanft in Form kneten.

Glattes oder lockiges Haar?
Frauen mit Naturlocken wünschen sich glatte Haare. Und Frauen mit glatten Haaren betrachten bewundernd die lockige Mähne der Freundin. Schön sind mit Sicherheit beide Varianten, aber beide haben auch Nachteile. Während Frauen mit glatten Haaren ihre Frisur oftmals schnell als langweilig empfinden, weil sie täglich gleich aussieht, haben Frauen mit einem Lockenkopf doch ein paar Möglichkeiten der Verwandlung mehr. Hochsteckfrisuren sind bei lockigem Haar viel einfacher zu zaubern als bei glattem Haar. Dafür ist das Kämmen von lockigem Haar etwas schwieriger, denn es verwirrt sich intensiver als glattes Haar.

Einfache Tricks für eine Lockenmähne
Mithilfe eines Lockenstabs kann jede Frau innerhalb kürzester Zeit ihr glattes Haar in eine prächtige Lockenmähne verwandeln. Wer etwas mehr Zeit hat, kann Papilloten verwenden – diese gibt es in jeder Drogerie zu kaufen. Das Haar wird einfach nach dem Föhnen mit etwas Schaumfestiger strähnchenweise auf die Papilloten aufgewickelt und kurz angeföhnt. Bevor man die Papilloten wieder entfernt, sollte man das Haar gründlich auskühlen lassen.