Lustige Hochzeitsspiele - So wird die Feier ein Erfolg

Nach der Trauung währen der Feier gehören sie einfach dazu: die kleinen Spielchen, bei denen sich Braut und Bräutigam beweisen müssen. Hochzeitsspiele eignen sich bestens, um die Stimmung auf der Feier aufzulockern und etwas Bewegung in den Abend zu bringen. Ob klassisch oder modern - bleibt den Organisatoren überlassen.


Die Hochzeit ist eines der festlichsten Anlässe im Leben. Daher soll dieser Tag so schön wie möglich verlaufen, und auch die Feier soll natürlich ein Erfolg werden. Damit Brautpaar und Gäste gut unterhalten werden und nicht die ganze Zeit still auf ihren Plätzen sitzen, gibt es diverse Hochzeitsspiele, die die Stimmung auflockern und für viel Spaß sorgen.

Klassische Hochzeitsspiele

  • So müssen die meisten Brautpaare mit einer stumpfen Säge gemeinsam einen Holzbock durchsägen, wenn sie aus der Kirche kommen oder die Räumlichkeiten der Feier betreten möchten. Dabei müssen sie beweisen, dass sie zusammenarbeiten können und gemeinsam stark sind. Die umstehenden Gäste werden viel Spaß dabei haben, zu beobachten, wie der Braut mal die Säge aus der Hand gleitet oder der Bräutigam krampfhaft versucht, der Braut die richtige Technik zu erklären.
  • Auch das Fangen des Brautstraußes gehört mittlerweile zur Tradition. Dabei versammeln sich alle unverheirateten Frauen unter den Gästen hinter der Braut, die mit dem Rücken zu ihnen steht und dann den Brautstrauß wirft. Man sagt, die Frau, die den Brautstrauß fängt, wird als nächstes heiraten.
  • Wenn man über Hochzeitsspiele nachdenkt, sollte man auch den Schleiertanz nicht außer Acht lassen. Im Laufe des Tages legt die Braut ihren Hochzeitsschleier ab, von dem nun alle Frauen versuchen, das größtmögliche Stück zu bekommen.

Moderne Hochzeitsspiele

  • Doch Hochzeitsspiele müssen nicht immer klassisch und traditionell sein. So gibt es auch eine Vielzahl an Spielen, die nicht auf jeder Hochzeitsfeier veranstaltet werden, aber dennoch für viel Spaß und gute Laune sorgen.
  • So kann man das Brautpaar beispielsweise einem Ehetauglichkeitstest unterziehen. Hierbei werden dem Brautpaar die Augen verbunden, während sie Rücken an Rücken sitzen. Braut und Bräutigam bekommen nun jeweils eine Bierflasche und ein Nudelholz in die Hand. Jetzt werden Fragen gestellt, wer beispielsweise besser kochen oder Auto fahren kann. Für die Braut wird das Nudelholz, für den Bräutigam das Bier in die Luft gehalten. Bei einer Übereinstimmung kann es beispielsweise eine Belohnung in Form von Geld oder anderen Kleinigkeiten geben.