Mäuse fangen – die effektivsten Köder aus der Küche

Zum Mäuse fangen sind Lebensmittel nicht nur günstiger als chemische Lockmittel, sondern in den meisten Fällen auch wesentlich wirkungsvoller.


Mäuse sind niedliche Tierchen, solange sie sich in der freien Natur aufhalten. Wenn sie sich aber in Vorratskammer und Keller über die Nahrungsmittel der Familie hermachen, hört der Spaß auf. Die Tiere müssen weg. Wer die Mäuse fangen will, hat die Wahl zwischen herkömmlichen Fallen und Lebendfallen. Zum Bestücken der Fallen können Sie viele Lebensmittel verwenden, denen sich die Mäuse auch sonst zuwenden würden.

Speck, Käse und Wurst
Mit Speck fängt man Mäuse, sagt schon ein altes Sprichwort. Und so kann auch die Mausefalle mit Speck oder rohem Schinken bestückt werden. Dass die Maus sich den Köder nicht entgehen lassen wird, ist so gut wie sicher. Käse schmeckt allen Mäusen und ist eigentlich immer im Haus. Wenn auf die Schnelle eine Mausefalle präpariert werden muss, reicht ein Griff in den Kühlschrank. Mäuse sind Feinschmecker und so lassen sie sich von allem anlocken, was einen würzigen Duft verströmt. Alle Arten von Wurst, ob Rohwurst, Kochwurst oder Streichwurst, sind bei den Nagern heiß begehrt Ware und eignen sich deshalb hervorragend zum Mäuse fangen.

Obst oder Gemüse
Haben Sie im Keller einen Komposteimer stehen? Dann werfen Sie ab und zu mal einen Blick darauf. Gemüseabfälle oder Obstschalen werden von den im Keller lebenden Mäusen gezielt aus dem Eimer bugsiert und genüsslich verzehrt, erkennbar an den neben dem Eimer liegenden Resten. Und so kann man die Not zur Tugend machen und künftig die Küchenabfälle zum Aufrüsten der Mausefallen benutzen.

Nutella, Schokolade, Süßes
Mäuse sind wahre Süßschnäbel und so ist Nuss-Nougat-Creme das Mittel der Wahl, wenn es ums Mäuse fangen geht. Ersatzweise können Sie auch Marmelade, Schokolade oder Reste der Kuvertüre für den Sonntagskuchen verwenden.
Egal, womit Sie die Fallen letztendlich bestücken, machen Sie es den Mäusen nicht zu leicht. Die Lebensmittelstücke sollten so klein sein, dass die Tiere sich richtig anstrengen müssen, um an sie zu gelangen. Zu große Stücke werden oft unbeschadet aus der Falle stibitzt. Am besten geeignet zum Mäuse fangen sind streichbare Köder wie Nuss-Nougat-Creme, Streichkäse oder Streichwurst, denn hier müssen die Mäuse die Falle ganz betreten, um die begehrten Köder abzulecken.