Magenschmerzen am Morgen - was könnte das sein?

Ein Großteil der Bevölkerung leidet unter regelmäßig wiederkehrenden Magenschmerzen am Morgen. Die Ursachen können verschieden sein, daher empfiehlt sich zunächst erst einmal das Probieren von verschiedenen Hausmitteln.


Sie leiden unter Magenschmerzen am Morgen? Dies könnte unterschiedliche Ursachen haben. Bevor sie jedoch gleich vom Schlimmsten ausgehen und ein Magengeschwür vermuten, sollten Sie erst einmal beobachten wann und vor Allem in welcher Stärke die Magenschmerzen am Morgen auftreten.

Ursachen von Magenschmerzen am Morgen
Magenschmerzen am Morgen können unterschiedliche Ursachen haben. Allgemein ist bekannt, dass sich Stress, Kummer und Sorgen auch auf den Magen niederschlagen können. Haben sie vielleicht Stress in ihrem Beruf ? Magenschmerzen am Morgen können aber auch durch ein Hunger-Gefühl hervorgerufen werden. Sie sollten zunächst versuchen eine Kleinigkeit zu essen und auf Genussmittel wie Kaffee oder Nikotin erst einmal verzichten bis sich der Magen ein wenig beruhigt hat. Auch das Trinken von Pfefferminz- oder einem speziellen Magentee kann eine Linderung verschaffen.

Hausmittel bei Magenschmerzen

  • Ein gutes Hausmittel bei Magenschmerzen am Morgen ist ein Brei aus Haferflocken. Dieser beruhigt die Magenschleimhaut und lindert die Schmerzen. Aber auch Lakritze oder eine Wärmflasche können schmerzlindernd sein. Sollten sie jedoch keine Besserung verspüren, so hilft oft nur ein Besuch beim Arzt, um eine Magenschleimhautentzündung oder gar ein Magengeschwür ausschließen zu können.
  • Ein großer Teil der Bevölkerung leidet unter einem Reizmagen, der bei zu viel Stress, Ärger, oder ungesunder Lebensweise Alarm schlägt. Auch hier empfiehlt es sich auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung zu achten. Bei der Ernährung sollten sie auf leichtverdauliche Lebensmittel achten. Hierzu zählen Kartoffeln, Reis und Nudeln. Stark fettige oder scharf gewürzte Speisen sollten sie vermeiden, da diese die Magenschleimhaut reizen und so Auslöser für Magenschmerzen sein können.
  • Wenn sie jedoch nur unter Magenschmerzen am Morgen leiden, bieten sich die oben genannten Ratschläge an. Trinken sie einen Tee oder nehmen sie eine Kleinigkeit nach dem Aufstehen zu sich. Sollten die Magenschmerzen daraufhin verschwinden, so können sie davon ausgehen, dass es sich nur um den sogenannten Hungerschmerz gehandelt hat. Verzichten sie morgens auf das Rauchen auf leeren Magen, denn dadurch kann eine Magenschleimhautentzündung entstehen, bei der sie dann nicht nur unter Magenschmerzen am Morgen leiden, sondern den ganzen Tag von ihnen begleitet werden – und das kann auf Dauer sehr belastend sein.