Magische Rituale - Wünsche werden wahr

Magische Rituale können Ihnen dabei helfen, Ihre größten Wünsche Wirklichkeit werden zu lassen. Allerdings gibt es einige Dinge zu beachten, um tatsächlich mit Erfolg zu hexen.


Täglich werden wir mit unseren Wünschen konfrontiert. Wir wollen mehr Erfolg im Beruf, eine Krankheit überwinden oder einfach nur, dass sich der Mensch unserer Träume endlich in uns verliebt. Magische Rituale können uns auf dem Weg zur Erfüllung unserer Träume behilflich sein. Die einfachste Form eines magischen Rituals ist das Gebet, in dem eine Bitte an das Göttliche um Hilfe gerichtet wird. 

Rituale im Okkultismus

  • Der Okkultismus steht dem Gebet gegenüber und befasst sich mit übersinnlichen Ritualen, die die Veränderung eines Zustandes bewirken sollen. Beim Okkultismus wird nicht das Göttliche direkt angesprochen, sondern bestimmte genau definierte magische Kräfte, die bei der Erfüllung der Wünsche behilflich sein sollen.
  • Okkulte Rituale bedürfen einer peniblen Vorbereitung. Sowohl der richtige Zeitpunkt und Ort des Rituals als auch der korrekte Verlauf der Zeremonie sind entscheidend. Bestimmte okkulte Zeremonien sollten jedoch nicht von jedem ausgeführt werden. 

Magische Rituale

  • Hexen haben das nötige Wissen und die Erfahrung, um zwischen dem Diesseits und dem Jenseits zu vermitteln. Wichtiger Bestandteil eines magischen Rituals ist der Zauberspruch. Dieser wird einfach oder mehrfach aufgesagt und soll die entsprechenden magischen Kräfte ansprechen.
  • Darüber hinaus ist die Verwendung der richtigen Ingredienzien, wie bestimmte Duftöle, entscheidend für den Erfolg des Rituals. Wichtig bei einem magischen Ritual ist außerdem der Glaube. Wer nicht an die Kraft eines magischen Rituals – wie einen Liebeszauber – glaubt, der wird seine Wirkung auch nicht erfahren. 

Kontakt zum Jenseits

  • Es gibt Menschen, die die besondere Fähigkeit haben, mit dem Jenseits und Verstorbenen in Verbindung zu treten. Solche Menschen werden als Medium bezeichnet. In einer spiritistischen Sitzung – einer Séance – nimmt eine Gruppe von Menschen Kontakt zu Verstorbenen auf. Das Medium empfängt in dieser Form magischer Rituale Nachrichten aus dem Jenseits. 
  • Eine andere Möglichkeit, mit verstorbenen Seelen in Verbindung zu treten, ist das Gläserrücken. Im Zentrum dieses Rituals steht das Ouija – oder auch Hexenbrett genannt – auf dem ein Buchstabenkreis aufgezeichnet ist. Die Teilnehmer der Sitzung legen einen Finger auf ein umgedrehtes Glas, das sich wie von Geisterhand auf dem Ouija bewegt.