Marmor polieren - worauf achten?

Bei der Reinigung und beim Marmor polieren sollten ausschließlich Spezialmittel verwendet werden, die für das Polieren von Naturstein geeignet sind.


Marmor ist ein sehr empfindlicher Naturstein. Aufgrund seiner besonderen Optik wird Marmor sehr oft als Bodenbelag aber auch für Fensterbänke und Wandbehänge genutzt. Vor allem bei Fußbodenbelägen aus Marmor kommt früher oder später der Zeitpunkt, an dem der Naturstein poliert werden muss. Allein durch die alltägliche Laufbelastung entsteht Abrieb, der den Marmor ermatten lässt. Doch beim Marmor polieren muss man sehr behutsam vorgehen, da dieses empfindliche Material kaum Fehler verzeiht. Durch ungeeignete Reinigungsmittel bekommt der Marmor oft Flecken, die sich dann nur schwer oder gar nicht entfernen lassen.

Vor dem Polieren sollte der Naturstein gereinigt werden

  • Bevor man Marmor polieren kann, sollte er ausreichend und sachgemäß gereinigt werden. Für die Reinigung des Marmors sollten auf keinen Fall handelsübliche Haushaltsreiniger verwendet werden. Auch wenn in derartigen Reinigern nur geringe Mengen an Säure enthalten sind, reichen diese bereits aus, um den empfindlichen Naturstein zu verätzen. Dadurch bleiben unansehnliche Flecken zurück und der Glanz geht verloren.
  • Auch selbst angerührte Seifenlauge sollte nicht zum Reinigen von Marmor verwendet werden. Sie ist zu aggressiv und macht den Stein langfristig porös. Daher sollten bei der Reinigung von Marmor stets spezielle Reinigungsmittel für Natursteine genutzt werden. Diese enthalten unter anderem auch Öl, wodurch die Oberfläche des Marmors geschützt und versiegelt wird.
  • Auch auf die Temperatur des Wassers sollte geachtet werden, es sollte nur lauwarm sein. Zu viel Hitze würde den Marmor angreifen und ihn dauerhaft matt aussehen lassen. Daher sind auch Dampfreiniger zur Reinigung von Marmor ungeeignet. Ebenso ungeeignet sind Hochdruckreiniger. Der hohe Druck, mit dem das Wasser auf den Marmor auftrifft, zerstört die Oberflächenstruktur des Steins.

Ist der Naturstein gereinigt, kann man mit dem Marmor polieren beginnen

  • Auch beim Polieren von Marmor ist die richtige Vorgehensweise entscheidend. Wird mit ungeeigneten Reinigungsmitteln gearbeitet, ermattet Marmor. Da kann auch das darauffolgende Polieren den Glanz nicht wieder zurückbringen. Daher sollte immer darauf geachtet werden, dass nur geeignete Mittel mit diesem empfindlichen Naturstein in Berührung kommen. Ebenso wie bei der Reinigung, sollten auch beim Polieren von Marmor keine handelsüblichen Mittel verwendet werden. In Drogerien gibt es spezielle Pasten, mit Hilfe derer man bedenkenlos den Naturstein polieren kann. So bekommt der Marmor neben einer Politur auch eine optimale Pflege.
  • Wird mit einer derartigen Paste nicht der gewünschte Erfolg beim Marmor polieren erzielt, gibt es eine weitere Möglichkeit. Für größere Bodenflächen gibt es sogenannte Bodenpoliermaschinen, die diese Arbeit unterstützen können. Derartige Maschinen werden in Spezialgeschäften gegen eine geringe Gebühr verliehen. Um mit einer derartigen Maschine Marmor polieren zu können, muss im ersten Schritt ein Oberflächenbearbeiter auf den Marmor aufgetragen werden. Anschließend geht man mit der Bodenpoliermaschine vorsichtig über die Stellen, an denen man den Marmor polieren möchte.
  • Derartige Arbeiten benötigen allerdings sehr viel Zeit, da der Marmor nur sehr sanft bearbeitet werden kann. Dieselbe Methode kann unter Zuhilfenahme einer Handpoliermaschine auch an Fensterbänken oder Wandfliesen angewendet werden. Bevor man die gesamte Fläche aus Marmor polieren muss, gibt es spezielle Reinigungstücher, die kleinere Schattierungen oder Flecken entfernen können. Wenn man die richtigen Mittel verwendet, wird man durch das Marmor polieren lange Freude an diesem wunderschönen Naturstein haben.