Maschen aufnehmen beim Stricken: Eine Anleitung

Maschen aufnehmen beim Stricken ist nicht wirklich schwierig – so können auch Sie es lernen


Es sieht gemütlich aus - eine Frau hat Strickzeug in der Hand, die Hände machen fleißig schnelle Bewegungen. Eine neue Jacke entsteht fast von allein. Sie haben beschlossen, sich dieses Hobby auch zuzulegen. Doch der erste Dämpfer kam bereits, als Sie beginnen wollten: Maschen aufnehmen beim Stricken war die Herausforderung. Mit dem richtigen Knowhow klappt das schnell.

Nadel, Faden und zwei Hände

  • Ohne Maschen auf der Nadel kann kein Pullover entstehen. Kaufen Sie ein kleines Knäuel billiges Garn und eine dazu passende Rundnadel. Welche Nadelstärke Sie brauchen, steht auf der Banderole des Garns. Und schon geht es los mit dem Maschen aufnehmen beim Stricken.
  • Wickeln Sie etwa 20 Zentimeter Garn vom Knäuel ab und legen daraus zwei gleich lange Stränge. Nehmen Sie die beiden Stränge auf, so dass Sie zwei gleichlange Fäden haben. Jetzt kann es losgehen mit dem Maschen aufnehmen beim Stricken.

Aller Anfang ist schwer - Übung macht den Meister

  • Legen Sie das Mittelstück außen um Zeigefinger und Daumen der linken Hand. Schließen Sie Mittel-, Ring- und kleinen Finger um die beiden Garnenden und spannen Sie Daumen und Zeigefinger leicht gegen den Faden. Nehmen Sie mit der rechten Hand die Nadel, legen sie in der Mitte zwischen Daumen und Zeigefinger der linken Hand von unten gegen den Faden.
  • Heben Sie die Nadel mit der Spitze etwas an. Drehen Sie die Nadel mit dem gespannten Garn Richtung Daumen, führen sie innen am Daumen vorbei und nehmen den Faden, der zwischen Daumengrundgelenk und den drei "Haltefingern" liegt, hoch.
  • Nun haben Sie zwei Garnfäden auf der Nadel. Gehen Sie, die Nadelspitze nach oben, Richtung Zeigefinger, umschlingen Sie mit der Nadelspitze von oben den Faden des Zeigefingers. Jetzt haben Sie drei Fäden auf der Nadel. Am Daumen ist eine Schlinge entstanden, durch die ziehen Sie die Nadel mit den beiden Fäden.
  • Zwei Maschen sind auf Ihrer Nadel. Ziehen Sie mit den drei "Haltefingern die Garnenden fest, die Maschen sind jetzt fest. In dieser Reihenfolge arbeiten Sie weiter, bis Sie die gewünschte Maschenzahl aufgenommen haben. So einfach ist es mit Maschen aufnehmen beim Stricken.