Mehr Leben ins Bett bringen - Ideen und Anregungen

Nach einer langen gemeinsamen Zeit schläft das Liebensleben oft ein, doch mit ein paar einfachen Tricks kann man wieder mehr Leben ins Bett bringen. Manchmal hilft schon ein Ortswechsel, bei anderen Paaren lockert Champagner die Stimmung - was Sie sich auch überlegen: Etwas Neues sollte es sein.

Paare, die lange zusammenleben, stehen oft vor dem Problem, dass sich in ihrem Schlafzimmer kaum mehr etwas tut – Routine hat sich eingeschlichen und das, was sich tut, ist langweilig, der Kick fehlt. Wer wieder mehr Leben ins Bett bringen möchte, muss nicht zu Praktiken greifen, die ihm nicht liegen, sondern kann bereits durch wenige Änderungen neuen Schwung ins Liebesleben bringen.

Ein Ortswechsel wirkt manchmal Wunder

  • Wenn das Liebesleben einschläft und man mehr Leben ins Bett bringen möchte, bietet sich ein Kurzurlaub an. Der Zeitpunkt sollte allerdings so gewählt werden, dass man selbst oder der Partner nicht mitten in einem wichtigen Geschäft ist, sondern die Möglichkeit besteht, geistig abzuschalten.
  • Sitzt einem eine unfertige Präsentation oder die Vorbereitung eines Abschlusses im Nacken, bringt der Kurzurlaub für das Liebesleben nichts, sind die Gedanken doch nicht beim Partner, sondern in der Firma. Auch welcher Urlaubsort infrage kommt, sollte wohl überlegt sein, ein Tourismuszentrum ist sicher nicht die erste Wahl, einsame Zweisamkeit ist für die Belebung der Beziehung deutlich besser geeignet.
  • Einsame Berghütten oder Ferienhäuser bieten sich an, kann sich doch hier das Liebesleben neu entfalten, ohne dass die Gefahr der Peinlichkeit besteht, dass das ganze Hotel über eine lebhafte Nacht informiert ist. Auch eine Liebesnacht an einem einsamen Ort im Freien kann durchaus im heimischen Schlafzimmer wieder mehr Leben ins Bett bringen, das ist allerdings nicht für ängstliche Gemüter geeignet.

Romantik – Champagner für ein eingeschlafenes Liebesleben

  • Viele Schlafzimmer haben die Gemütlichkeit und den Charme einer Bahnhofskneipe, sind sie doch eigentlich nur zum Schlafen gedacht. Eine Umgestaltung kann hier für das Liebesleben wahre Wunder wirken, allein der Austausch der normalerweise grellen Lichter gegen gedämmte Lampen, stellt eine Bereicherung dar. Kerzen sorgen ebenso für eine romantische Atmosphäre.
  • Sexy Bettwäsche in Verbindung mit einem erotischen Negligé oder einem frechen, etwas unanständigen Outfit, reizen die Sinne des Partners, Duftkerzen und Aromaöl vollenden den Eindruck leichter Frivolität – insbesondere, wenn sich statt der gängigen in weiß, grau oder in Pastelltönen bezogenen Kissen auf dem Bett plötzlich kräftiges Rot oder Schwarz wählen.
  • Ein romantisches Abendessen mit leiser Hintergrundmusik an einem schön dekorierten Tisch, ein Glas Wein oder ein exquisiter Tee sorgen für eine entspannte Atmosphäre, leicht frivole Tischgespräche für ein prickelndes Gefühl – das Versprechen eines ganz besonderen Nachtisches hebt die Spannungskurve spürbar an, der Gang ins Schlafzimmer kann dann durchaus etwas abrupt auf halbem Weg enden. Mit der richtigen Vorbereitung kann man sehr leicht wieder mehr Leben ins Bett bringen.