Mieterverband - wozu dienen die Verbände

Mieterverband - eine Institution, die mit Rat und Tat ihre Mitglieder in allen Mietangelegenheiten unterstützt und jederzeit zur Seite steht.


Heutzutage gibt es viele Vereine, die spezielle Interessen vertreten und somit das gemeinschaftliche Zusammenleben erleichtern.
Mieterschutzverbände befassen sich mit der Interessenvertretung von Mietern. Die Ziele sind dabei die Erhaltung und der Ausbau des sozialen Mietrechts. Das Kernstück des Mieterschutzes ist der Schutz vor willkürlicher Kündigung und ungerechtfertigter Mieterhöhung durch den Vermieter.
Viele der einzelnen Vereine gehören dem DMB (Deutscher Mieterbund), auch bekannt als Dachverband der deutschen Mietvereine, an.
Mittlerweile kann man sie in jeder Stadt vorfinden und sich auf den verschiedenen Homepages oder direkt vor Ort über Angebote und die Mitgliedschaftskosten informieren.

Angebote und Preise
Die Preise hängen meistens vom Leistungsangebot und dem Grad der Professionalisierung ab. Eine Mietgliedschaft kostet in Deutschland zwischen 40 und 80 Euro im Jahr.
Hierbei sollte Beachtet werden, dass nicht immer alle entstehenden Kosten vom Mieterverband übernommen werden, sondern auch teilweise eine geringe Zuzahlung erforderlich ist. Bei den Leistungen des Mieterschutzbundes wird zumeist ein breites Spektrum an Beratung angeboten.
In vielen Fällen handelt es sich zuallererst um eine Rechtsberatung und Hilfe bei Mietstreitigkeiten.
Je nach Härte des Falles gibt es weitere Leistungen, wie zum Beispiel Prozesskostenhilfe und Gutachter-Vermittlung für gerichtliche Verfahren. Hier gibt es meistens auch die Möglichkeit die Regelung des nötigen Schriftverkehrs an den Verband abzugeben.
Etwas seltener, aber auch in den größeren Städten üblich nehmen die Vereine einen entscheidenden Teil bei der Mitwirkung in der kommunalen Wohnungspolitik und bei stadtbaulichen Maßnahmen wahr.
Aber auch den alltäglich wichtigen Sachen, die das Mietverhältnis betreffen, nimmt sich der Mieterverband an. In diesem Bereich kann es um die Transparenz der Mietpreise oder um Energieberatung gehen.
Das regelmäßige Liefern von Informationen über Veränderungen auf dem Wohnungsmarkt und Neuigkeiten innerhalb des Mieterverbandes übernehmen hier heutzutage spezielle Zeitungen oder Newsletter, die vom Mieterverband erstellt und an die Mitglieder übermittelt werden.

Zusammenfassung
Mietverbände übernehmen die Vertretung der Mieter-Interessen und stehen ihre Mitgliedern mit Rat und Tat bei miet- und wohnungsrechtlichen Fragen zur Seite. Der Schutz des Mieters und seiner Rechte stehen im Mittelpunkt und verhindern, dass Unwissenheit teuer werden kann. Durch kompetente Beratung und Vermittlung an die benötigten Fachkräfte wird der Miterverband zur  häufig genutzten Institution in unserer Gesellschaft.