Mit AMC kochen - Vor- und Nachteile

Mit AMC kochen bedeutet in Töpfen garen ohne Wasser und Fett und dabei auch noch Energie sparen. Eine Anschaffung fürs Leben mit Vor - und Nachteilen.


Die Firma AMC wirbt für Kochgeschirr aus hochwertigen Edelstahl und mit dem Multifunktions-Kochsystem. Die Beauftragten der Firma stellen den Interessenten die Töpfe und ihre Besonderheiten sogar praktisch auf AMC-Partys vor und kommen sogar nach Hause. Die Töpfe und Pfannen gibt es in verschiedenen Größen und Sets. Dazu gehören Schnellkochtopfdeckel, Servierschalen, Schüsseln, Siebeinsätze, Hobeleinsätze, Lochringe und das Audiotherm.

Aber warum soll man gerade mit AMC kochen?

  • Bei dem mehrstöckigen Kombinationsgaren werden in einem Topf mit Siebeinsatz die verschiedenen Bestandteile einer Mahlzeit gleichzeitig gegart; beispielsweise unten Kartoffeln und oben Fisch. Obwohl mehrere Zutaten in einem Topf gekocht werden, bleiben die jeweiligen geschmacklichen Eigenschaften identisch.
  • Durch das Feuchtigkeit-Kreislauf-System wird mit der Eigenfeuchtigkeit des Gemüses gegart. Das bedeutet, dass während des Erhitzens die Feuchtigkeit aufsteigt, am Deckel abkühlt und in den Topf zurückfließt.
  • Die gute Speicherung der Töpfe spart Hitze und Energie. Außerdem meldet das Audiotherm am Deckel, wann die richtige Temperatur erreicht ist und die Hitze gedrosselt werden kann.

Die Vorteile

  • Braten ohne Fett, kochen ohne Wasser, Vitamin schonendes Garen, Bissfestigkeit und der Erhalt von natürlichen Eigengeschmack der Zutaten sind gute Gründe damit gesundheitsbewusste Menschen mit AMC kochen möchten. Kostbare Energie sparen ist heutzutage ein weiteres stichhaltiges Argument.
  • Nicht zuletzt lockt die hohe Qualität und die lebenslange Garantie zum Kauf von AMC. Und wer mit der beigefügten Anleitung oder der Handhabung der Töpfe Schwierigkeiten hat, bekommt sogar eine persönliche Einweisung zu Hause.

Die Nachteile

  • Mit AMC kochen heißt auch, erst einmal einen hohen Anschaffungs-Preis zu bezahlen. Ein Komplettsystem ist teuer und kann bei über 1000.-€ liegen. Glaubt man Erfahrungsberichten, kann man dann doch nicht immer ohne Wasser gut kochen.
  • Ein paniertes Schnitzel lässt sich auch ohne Fett irgendwie anbraten, aber - Hand aufs Herz- manche Gerichte schmecken mit Fett einfach besser. Zwar werden Karotten und Blumenkohl wasserarm hervorragend, aber ohne genügend Flüssigkeit lässt sich später vielleicht nicht genügend leckere Soße zubereiten.

Fazit

  • Mit AMC kochen ist nicht nur eine Frage des schonenden Garens, sondern auch von Geschmacksvorlieben und einem gefüllten Geldbeutel. Im Handel gibt es einige Hersteller, die qualitativ hochwertige Töpfe nach dem gleichen Prinzip wie AMC vertreiben und die oftmals günstiger sind.
  • Mehrzweck-Kochsyteme und gesundes Garen gibt es spätestens seit es die traditionelle Tajine und den bewährten Dampftopf gibt. Strom sparen lässt sich mit „normalen“ Töpfen auch und fett - oder wasserarmes kochen ist auch mit anderen Töpfen für weniger Geld möglich. Zugegeben, man muss vielleicht etwas mehr auf sein Kochverhalten achten.