Mit Couscous kochen - entdecken Sie die Küche Nordafrikas

Holen Sie sich den afrikanischen Zauber in Ihre Küche, indem Sie mit Couscous kochen - Probieren Sie gleich die vielfältigen Rezeptideen aus.


Couscous gilt in der nordafrikanischen Küche als Grundnahrungsmittel. Dabei ist es kein eigenständiges Getreide, wie teilweise angenommen wird, sondern besteht aus zerriebenem Grieß von Hirse, Weizen oder Gerste. Mit Couscous kochen ist äußerst abwechslungsreich und bringt tolles Afrika-Feeling direkt an den heimischen Esstisch.

 

Couscous-Grundrezept

  • Für sechs Portionen benötigt das Grundrezept zum Couscous Kochen folgende Zutaten: 1000 g Couscous, 2 Tassen warmes Wasser, 2 Teelöffel Speiseöl, 2 Prisen Salz, 2 Liter Wasser
  • Das Couscous wird mit Öl, Salz und dem warmen Wasser in einer Schüssel gut vermengt. Danach muss das Gemisch 15 Minuten gehen.
  • Anschließend wird es erneut durchknetet. Klümpchen werden dabei zwischen den Händen zerrieben.
  • In einem Topf mit Siebeinsatz bringt man Wasser zum Kochen und gibt dann das Couscous in das Sieb. Hier wird es für 45 Minuten gedämpft.
  • Anschließend wird das Couscous erneut in die Schüssel gegeben, durchgerührt und von Klümpchen befreit.
  • Nach weiteren 45 Minuten, die man das Couscous im Sieb per Dampf gart, ist es servierfertig.

 

Grundrezept mit Fleisch

  • Zu dem Grundrezept kann man 600 g gebratenes Lamm oder Huhn servieren. Dieses wird in Streifen geschnitten und in einer Pfanne angebraten. Gewürzt wird mit 2 Esslöffeln Currypulver, 3 Esslöffeln Sesam, Salz und Pfeffer.
  • Ist das Fleisch gar, werden zu diesem 400 ml Kokosmilch, und 250 ml Hühnerbrühe gegossen.
  • Nun die Soße 15 Minuten sämig kochen lassen und dann zum Couscous servieren.

 

Couscous für Naschkatzen

  • Auch leckeren Nachtisch kann man mit Couscous kochen. Für sechs Portionen benötigt man: 200 g Couscous, 75 g helle Sultaninen, 375 ml Wasser, 1 ½ Esslöffel Rosenwasser, 4 ½ Esslöffel Puderzucker, 1 gehäufter Teelöffel Zimt, 1 gehäufter Esslöffel Butter, die abgeriebene Schale einer ungespritzten Zitrone, frische Früchte
  • Die Sultaninen werden mit kochendem Wasser aufgegossen und ruhen anschließend 30 Minuten.
  • Danach abgießen, etwas abtropfen lassen und mit der Zitronenschale, Rosenwasser, Puderzucker und Zimt vermengen.
  • Die 375 ml Wasser werden mit der Butter zum Kochen gebracht. Das Couscous hineingegeben und auf kleiner Flamme 5 Minuten quellen lassen.
  • Anschließend vermengt man es mit den Sultaninen. Dieses Gemisch wird mit Zimt und frischen Früchten garniert.