Mit dem Barbie Wohnmobil auf rosa Abenteuerjagd

Mit dem Barbie Wohnmobil kann die Lieblingspuppe aller Mädchen in den Urlaub fahren. Dieses Geschenk wird sicher für Begeisterung sorgen.


Gab man sich vor rund 20 Jahren noch mit der eigentlichen Puppe zufrieden und freute sich dann und wann mal über ein neues Kleidchen, gleichen manche Mädchenzimmer heutzutage fast schon einer kleinen Barbiestadt. Da findet sich neben Barbies kompletter Familie inklusive Haustieren auch diverses Zubehör: So gibt es unter anderem eine Küche mit Sound, ein Schlafzimmer mit Klappbett, einen Hundesalon, Fahrrad und Auto und natürlich auch ein Barbie Haus, das auf kleinstem Raum fantasievolle Einrichtungsmöglichkeiten bietet.

Barbie geht auf Reisen - mit komplettem Wohnmobil!

  • Es ist nahezu unglaublich, wie viel verschiedenes Zubehör Mattel bereits für seine nun schon über 50-jährige Traumfrau Barbie hergestellt hat. Ob es nun märchenhafte Dinge wie das Barbie Musketier-Schloss und die dazugehörige Ballonkutsche oder realistisch nachempfundene Spielzeuge wie das Kochstudio, bei dem Barbie eine eigene Kochshow moderieren kann, sind – all diese Träume in der Farbe Rosa lassen Mädchenherzen reihenweise höher schlagen! Und noch immer ist kein Ende in Sicht. 
  • Selbst die Möglichkeiten, wie Barbie in den Urlaub fährt, sind variabel. So gibt es als Alternative zum Barbie Kreuzfahrtschiff oder Barbie Flugzeug auch das Barbie Wohnmobil. Wer also schon immer davon geträumt hat, seine heiß geliebte Puppe einmal in den Campingurlaub zu schicken, der hat mit diesem Gefährt die Gelegenheit dazu!
  •  Als wahres Raumwunder schenkt das Barbie Wohnmobil in allen Ausführungen (inzwischen gibt es sogar schon den Glamour Camper inklusive Vorzelt) mindestens zwei Puppen Platz. Es gibt eine Küche, ein Bad und ein Wohnzimmer, das zum Schlafzimmer umfunktioniert werden kann. 

Zubehör im Barbie Wohnmobil

  • Die Mattel Designer haben sich einen echten Campingurlaub zum Vorbild genommen und das Barbie Wohnmobil daher mit viel Liebe zum Detail kreiert, sodass neben Radio, Klapptisch und Whirlpool kaum einer von Barbies Wünschen offen bleibt.
  •  Zahlreiche zusätzliche Extras erhöhen natürlich auch bei den Mädchen die Spiellust, so haben sie zum Beispiel einen echten Zündschlüssel, der im Wohnmobil gedreht werden muss, um unter anderem mehrere Lichtfunktionen zu starten. Zudem lässt sich das Barbie Wohnmobil mit ein paar Handgriffen umbauen, sodass es auch direkt nach dem Spielen wieder aufgeräumt werden kann.

Mit Liebe zum Detail - Vorsicht bei Kleinteilen!

  • Auch wenn das Spielzeug vom Hersteller Mattel bereits ab 36 Monaten empfohlen wird, sollte man bei so manchem Zubehör mit besonders kleinen zusätzlichen Extras bedenken, dass diese leicht verschluckt werden können. Außerdem muss gerade bei den Barbie Artikeln, die man zusammen- und wieder auseinander bauen kann, bedacht werden, dass bei dem spielenden Kind bereits ein wenig Feinmotorik vorhanden sein sollte.
  • Andernfalls kann der gesamte Spielspaß nämlich nicht entdeckt und genutzt werden. Dennoch können wir sagen, dass Mattel bei der Entwicklung der Barbie Accessoires gute Arbeit geleistet hat, die allen Mädchen weltweit sehr viel Freude schenken wird.