Mit den richtigen Formularen zur erfolgreichen Existenzgründung

Wer erfolgreich bei seiner Existenzgründung sein will, darf keine Scheu vor Formularen haben - diese müssen nämlich zuhauf ausgefüllt werden.


Papierkram muss sein. Dies gilt umso mehr bei einer Existenzgründung. Für fast alles, von den ersten Planungen bis zum tatsächlichen Beginn der Existenzgründung, benötigt man Formulare. Viele dieser wichtigen Dokumente finden sich als Vordrucke im Internet zum kostenlosen Download. Doch nicht immer reicht ein schneller Klick, um das nötige Formular zu bekommen. Wer sich also nicht gerne mit dem Kleingedruckten beschäftigt, sollte sich einen erfahrenen Berater suchen, der beim Ausfüllen assistiert oder Unterlagen noch einmal nach möglichen Fehlern durchsieht.

Die Idee prüfen

  • Bevor es überhaupt richtig losgeht, müssen bereits die ersten Formulare ausgefüllt werden. Denn es gibt bereits Formulare, die dabei helfen, herauszufinden, ob eine Existenzgründung überhaupt möglich ist. Zerplatzt der Traum nicht sofort, sollte man, sobald man mit der groben Planung fertig ist, unbedingt einen Antrag auf einen Gründungszuschuss ausfüllen. Schließlich will man sich kein Geld durch die Lappen gehen lassen. Diese Formulare müssen zwingend ausgefüllt werden, damit die sogenannte „Tragfähigkeit“ festgestellt werden kann, also das Konzept der Geschäftsidee.
  • Einer Existenzgründung geht meist der Wunsch voran, endlich sein eigener Chef zu sein. Die Vorteile, sich endlich nichts mehr vorschreiben zu lassen, gehen jedoch Hand in Hand mit dem großen Verwaltungsaufwand, die eine Existenzgründung mit sich bringt. Sie sind nun zwar Ihr eigener Chef, doch in den meisten Fällen auch verantwortlich für Angestellte. Also haben Sie sich um Arbeitsverträge, Abmahnungen, Aufhebungsverträge und Arbeitszeugnisse zu kümmern.

An vieles denken

  • Damit alles ordnungsgemäß abläuft, müssen Sie an vieles denken. Um nicht den Überblick zu verlieren, bieten verschiedene Internetseiten Formulare mit Steuertipps und Finanzierungsbeispielen, durch die Sie bares Geld sparen können. Auch über den Aufbau eines Gründungskonzeptes können solche Formulare informieren. Selbst Betriebsleitererklärungen oder Gesellschafterverträge finden sich als praktisch downloadbare Verträge im Netz. Des Weiteren lohnt es sich, einmal auf der Internetseite Ihres Bundeslandes nachzusehen, welche Formulare für eine Existenzgründung vonnöten sind, oft findet sich hier eine detaillierte Auflistung.
  • Auch das Rechnungen schreiben fällt von nun an in Ihren Aufgabenbereich. Rechnungsformulare findet man zuhauf kostenlos im Internet. Denken Sie daran, Ihre eigene Adresse und das Datum einzufügen und Ihre Rechnungen durchzunummerieren. Außerdem sollten Sie genau dokumentieren, was abgerechnet wird, also die Artikelbezeichnung, den Stück- oder Stundenpreis nennen und natürlich nicht Ihre Kontoverbindung vergessen.