Mit der Kinderschaukel aus Holz hoch hinaus

Eine Kinderschaukel aus Holz gehört zu den bewährten Klassikern unter den Geschenken.


Sanft hin und her schaukeln oder wild wippen und so ganz hoch hinaus kommen – mit einer Schaukel ist das alles möglich! Eine Schaukel ist, wenn ein eigener Garten vorhanden ist, ein schönes Geschenk, eine Kinderschaukel aus Holz ist besonders schön, da man so sein Kind nicht der Gefahr von Weichmachern jeglicher Art aussetzt. 

Schon für die ganz Kleinen

  • Es gibt die richtige Schaukel für jedes Alter. Denn schon für Kleinkinder ist das sanfte Schaukeln reizvoll – womöglich weil es die Kleinen an die Wiege oder auch an das Hin- und Herschwingen im Mutterleib erinnert. Bei diesen Modellen muss aber natürlich der Rücken gestützt werden, die Schaukel erinnert dabei ein wenig an einen Hochstuhl.
  • Dem Kind kann beim Schaukeln nichts passieren, da es von allen Seiten gestützt wird. Damit die Kinderschaukel aus Holz auch lange hält und nicht morsch werden kann, sollte man sie regelmäßig mit Holzschutzlasur behandeln. 

Spielspaß mit der Holzschaukel

  • So ist sie optimal vor der Witterung geschützt und sieht zudem auch noch schön gepflegt aus. Wem das zu viel Arbeit ist, kann auf eine Plastikschaukel zurückgreifen – Pflege braucht das Plastikmodell nämlich keine.
  • Später kann es dann die klassische Schaukel sein, die es erlaubt, höher und höher zu schaukeln. Dafür reicht eine simple Schaukel für um die fünf Euro. 

Schaukel fachgerecht montieren

  • Allerdings müssen Sie diese genau nach Anleitung an einen Baum anbringen und vorher prüfen, dass der gewählte Ast der Belastung Stand hält. Sie haben keinen Baum an dem Sie die Schaukel befestigen können? Dann muss ein Gerüst her!
  •  Diese sind schon für etwa 200 Euro zu haben, doch natürlich gibt es hier auch große Preisunterschiede. Wer eine ganz besondere Holz Kinderschaukel sucht, kann ein Modell in Form eines Bootes kaufen. Hier passen zwei Minifreibeuter herein, die Schaukel kostet allerdings etwas über 200 Euro.