Mit diesen Vorspeisen zu Weihnachten verzaubern Sie Ihre Gäste

Leckere Vorspeisen zu Weihnachten müssen nicht immer schwer oder gekauft sein: ganz einfach selbst gemacht!


Originelle Vorspeisen zu Weihnachten kann man ganz leicht selbst machen und das muss noch nicht einmal kompilziert oder aufwendig sein. Mit diesen schnellen und leichten Vorspeisen zu Weihnachten werden Sie Ihre Gäste und Familie beeindrucken!

Das richtige Rezept
Die Vorspeisen zu Weihnachten sollten in jedem Fall auf das Hauptgericht abgestimmt sein, da sonst die richtige Harmonie fehlt. Von daher sind hier verschiedene Spezialitäten aufgeführt.

Krabbencocktail Jokohama

  • Für diese Vorspeise benötigen Sie: 150 Gramm Krabben, 3 hartgekochte Eier, 3 Gewürzgurken, 3 gehackte Äpfel, eine kleine Dose Mandarinen, 250 Milliliter geschlagene Sahne, Tomatenketchup und Weinbrand, Salz, Pfeffer sowie Paprika zum Abschmecken und Salatblätter zum Anrichten.

 

  • Für die Zubereitung schneiden sie zuerst die Eier, die Gewürzgurken, die Äpfel und die Mandarinen klein. Danach vermischen Sie diese mit den Krabben und schmecken das Ganze mit Sahne, Ketchup und Weinbrand ab. Anschließend würzen Sie nach Geschmack. Zuletzt richten Sie den Krabbencocktail auf den Salatblättern an.

 

Bruscetta (italienische Antipasti)

  • Hierfür benötigen Sie 16 Scheiben Baguette, 500 Gramm Tomaten, 2 Knoblauchzehen, ein Bund Basilikum, circa 6 Esslöffel Olivenöl sowie Salz und Pfeffer.

 

  • Zur Vorbereitung schneiden Sie das Baguette in Scheiben und waschen und häuten die Tomaten. Dann pellen Sie die Knoblauchzehen und halbieren Sie der Länge nach. Den Basilikum waschen Sie ebenfalls und schneiden ihn in Streifen, jedoch lassen Sie ein paar Blätter ganz.

 

  • Anschließend beginnen Sie mit der Vorbereitung: Hierfür halbieren und entkernen Sie die Tomaten und schneiden Sie danach in kleine Stücke, salzen sie und lassen sie abtropfen. Die Baguettescheiben grillen Sie auf der oberen schiene Ihres Backofens ungefähr zwei Minuten lang. Dann reiben Sie das Brot mit den Knoblauchzehen ein, solange es noch heiß ist und beträufeln das Ganze sofort mit Olivenöl. Im Anschluss daran verteilen Sie die Tomaten darauf, zerdrücken diese mit einer Gabel und würzen Ihre Vorspeise mit Salz und Pfeffer. Zu guter Letzt bestreuen sie Ihre Kreation mit Basilikumstreifen. Das Bruscetta sollte am besten sofort serviert werden.

 

  • Mit diesen Vorspeisen zu Weihnachten kann nichts mehr schief gehen, da die beiden Vorschläge zu vielen Hauptgerichten passen sollten.