Freibadsaison: Wirkungsvoll Achselhaare entfernen

Achselhaare gelten in der heutigen Zeit als verpönt und peinlich. Neben dem störenden modischen Gesamteindruck sorgen Haare unter den Achseln aber auch für einen länger anhaltenden Schweißgeruch. Mit einem Rasierer, Wachs oder für immer können Sie ganz leicht Ihre Achselhaare entfernen.


Vor allem im Sommer schauen sie unter dünnen Tops und T-Shirts störend hervor: Achselhaare sind besonders in der Badesaison ein absolutes No-Go. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, sich von den unliebsamen Haaren zu trennen: Achselhaare entfernen können Sie sanft und schonend oder langanhaltend.

Durch Rasieren den Haaren an den Kragen!

  • Eine schnelle Möglichkeit, sich der unliebsamen Haare zu befreien, stellt das Rasieren dar. Dabei kann man zwischen Trocken- und Nassrasur wählen.

  • Gründlicher ist die Rasur mit einem Nassrasierer. Achten Sie darauf, dass Ihre Achseln vor der Rasur gut gereinigt sind. Erst dann tragen Sie den – bevorzugt unparfümierten – Schaum auf die noch leicht angefeuchteten Achseln auf. Achten Sie darauf, dass die Klinge des Rasieres neu ist, um Entzündungen und auftretende Rötungen zu vermeiden.

  • Schneller und einfacher ist eine Trockenrasur mit einem elektrischen Rasierer. Die Achselhaare werden zwar meist schonender entfernt, wachsen aber auch schneller nach. Auch bei dieser Methode kann es zu Rötungen kommen. Ein Deodorant ohne Alkohol hilft, die Haut nach der Rasur zu beruhigen.

Für Schmerzresistente: Achselhaare entfernen mit Wachs

  • Auch bei der Wachs-Variante bedarf es einer gründlichen Reinigung der Achseln, bevor die Haare entfernt werden. Schneiden Sie die Kalt- und Heißwachssteifen, die Sie in in der Apotheke oder im Drogeriemarkt erhalten, auf Achselgröße zu und kleben Sie diese auf den betroffenen Bereich. Die Achselhaare werden entfernt, indem die Streifen ruckartig abgezogen werden. Dabei ist zu beachten, die Entfernung geben die Wuchsrichtung vorzunehmen.

  • Vorteil der Wachsmethode ist, dass die Haare an der Wurzel gepackt werden. Die Haare wachsen also nur langsam nach. Der Nachteil ist die oft schmerzhafte Prozedur: Wachsen ist daher nicht jedermanns Sache.

Die dauerhafte Lösung

  • Die oben genannten Verfahren haben den Nachteil, dass die Achselhaare über kurz oder lang wieder nachwachsen. Wenn Sie dauerhaft Ihre Achselhaare entfernen möchten, können Sie die Lasertechnik nutzen. Diese Behandlungsmethode ist zudem wenig schmerzhaft bis schmerzfrei. Während der gesamten Behandlungszeit müssen Sonnenbäder vermieden werden.

  • Richtig zufriedenstellend funktioniert diese Methode nur bei dunklen Haaren bzw. dunklen Haarwurzeln. Wichtig ist es, dass medizinisch ausgebildetes und qualifiziertes Fachpersonal diese Methode durchführt, um Schädigungen zu vermeiden.

  • Seriöse Anbieter bieten im Vorfeld ein Informationsgespräch an und führen Testbehandlungen durch, um die Hautreaktionen richtig abzuschätzen. Wertvolle Hinweise finden Sie auf der Homepage der Stiftung Warentest.