Mit Holzkugeln basteln - Tipps und Tricks

Mit Holzkugeln lassen sich viele schöne Dinge selber basteln und verschönern, nicht nur Ketten für Kinder, sondern auch Dekoration.


Gerade Kinder mögen Holzkugeln sehr gern für bunte Ketten benutzen, da diese robust sind und sich schön in der Hand anfühlen. Die Kugeln lassen sich auch in verschiedenen Dekorationen sehr schön einbauen.

Welche Holzkugeln gibt es?
Im Bastelgeschäft oder auch im Internet gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Kugeln. Diese können sowohl naturfarben sein, sind aber auch in verschiedenen Farben, teilweise sogar bunt, erhältlich. Die Größe reicht von wenigen Millimetern bis zu einigen Zentimetern.

Kugelspiel aus Holz basteln
Für dieses schöne Spiel benötigen Sie eine Sperrholzplatte in den Maßen 60 mal 40 Zentimetern und einer Dicken von 15 oder 20 Millimetern, eine ungefähr 2,10 Meter lange Leiste, Säge, Schleifpapier, Bleistift, Acrylfarben, Pinsel, Holzkugeln, Buntstift, Glöckchen, Nägel, Schrauben und einen Hammer. Die Sperrholzplatte wird mit der Säge entsprechend der Maße ausgesägt und mit dem Schleifpapier geschliffen. Nun wird die Platte mit einem Motiv bemalt. Dazu wird mit dem Bleistift vorgezeichnet und mit den Acrylfarben alles ausgemalt. Am unteren Rand werden Felder mit Punkten aufgemalt, zum Beispiel zehn, 25, 50 und 100. Anschließend werden mit den Nägeln Glöckchen, Kugeln und beliebige andere Dinge, zum Beispiel Papprollen, als kleine Hindernisse für die Kugel in die Platte genagelt. Je mehr Nägel genommen werden, umso unberechenbarer wird die Kugel später fallen. Als letztes wird die Leiste entsprechend zugesägt, abgeschliffen und angeschraubt.

Raupen aus Holzkugeln
Hierfür benötigen Sie zwei Pfeifenreiniger in unterschiedlichen Farben, die 50 Zentimeter lang sind, eine durchbohrte Holzkugel mit einem Durchmesser von ungefähr drei Zentimetern und einen feinen schwarzen Filzstift. Die beiden Pfeifenreiniger werden durch die Holzkugel gesteckt. Dabei sollten zirka drei Zentimeter aus der Kugel schauen, welche als Fühler dienen und entsprechend gebogen werden. Auf der anderen Seite werden die Pfeifenreiniger ineinander gedreht. Soll der Raupenkörper dicker sein, kann man zum Beispiel einen zirka acht Zentimeter langen Bleistift benutzen, um welchen die Reiniger abwechselnd gewickelt werden. So wird der Körper geringelt. Jetzt werden die Pfeifenreiniger im rechten Winkel unter der Holzkugel nach oben abgeknickt. Nun sitzt die Holzkugel als Raupenkopf direkt auf dem Körper. Nun müssen nur noch Augen und Mund auf die Holzkugel gemalt werden. Bunte Holzkugeln eignen sich genauso gut wie naturfarbene.