Mit Word einen Briefkopf erstellen – so gelingt's

Mit dieser einfachen Anleitung kann jeder mit Word einen Briefkopf erstellen und ihn auf ganz persönliche Art und Weise gestalten.


Um sich in der modernen Geschäftswelt von der Konkurrenz abzuheben muss die Präsentation des eigenen Betriebs oder der eigenen Person in jedem Aspekt des Alltags durchdacht sein. Da kann schon eine Kleinigkeit, wie ein unprofessionell wirkender Geschäftsbrief den mühevoll aufgebauten Ruf beschädigen. Dieses Risiko lässt sich allerdings sehr einfach umgehen. Selbst Anfänger können mit Word einen Briefkopf erstellen, der jedem Geschäftsbrief zum nötigen Feinschliff verhilft.

 

Anordnung der wichtigsten Daten

  • Nachdem ein neues Word Dokument geöffnet wurde, wird der Briefkopf als „Kopfzeile“ erstellt. Dazu wird im Menü unter dem Punkt „Ansicht/ Symbolleisten“ der Unterpunkt „Kopf und Fußzeile“ ausgewählt. Im Dokument wird die spätere Position des Briefkopfes nun durch ein gestricheltes Feld angezeigt.
  • Mit Hilfe der Symbolleiste „Formular“ lässt sich die Funktion „Positionsrahmen einfügen“ aufrufen, mit der dem Briefkopf ein fester Platz in der Kopfzeile zugewiesen wird. Die persönlichen Daten wie Name und Adresse, die man einfügen möchte, wenn man mit Word einen Briefkopf erstellen will, werden eingegeben, nachdem mit der Maus ein Rahmen aufgezogen wurde.
  • Der Text kann je nach Geschmack in Größe und Schriftart variiert werden. Word fügt automatisch einen dünnen Rand um den Positionsrahmen ein. Dieser lässt sich ganz einfach unter dem Menüpunkt „Format/ Rahmen und Schattierungen“ ausblenden oder verändern.

 

 

Wiedererkennungswert durch ein Geschäftslogo steigern

  • Ein Vorteil, wenn man mit Word einen Briefkopf erstellen will, findet sich in der Möglichkeit das eigene Geschäftslogo in wenigen Schritten einzufügen. Dabei wird unter dem Menüpunkt „Einfügen/ Grafik/ Aus Datei“ das eigene Logo ausgewählt und geöffnet.
  • Wird die Grafik nun einmal angeklickt erscheint die Grafiksymbolleiste. Hier finden sich die wichtigsten Hilfsmittel um das Geschäftslogo anzupassen. So können die passende Größe und die Position im Textfluss je nach Wunsch festgelegt werden.
  • Wer in Word eine Briefvorlage erstellen will, sollte als nächstes das aktuelle Datum einfügen. Einfach aus dem Menü „Einfügen/ Datum und Uhrzeit“ wählen und aus einer Liste von verschiedenen Formaten das gewünschte aussuchen. Wird nun ein Häkchen bei „Automatisch aktualisieren“ gesetzt, fügt Word automatisch das aktuelle Datum für Sie ein.
  • Als letztes wird der Entwurf als Vorlage gespeichert, indem man unter dem Menüpunkt „Datei/ Speichern unter“ den Dateityp in „Dokumentvorlage (.dot)“ ändert.