Mitesser auf der Nase entfernen: Die besten Mittel

Die meisten wollen Mitesser auf der Nase entfernen, indem sie die Pickel ausdrücken. Diese hautschädliche Methode ist durch andere, bessere Mittel zu ersetzen.


Mitesser sehen nicht nur unschön aus, sie verursachen oftmals auch Schmerzen. Mit einfachen Mitteln lassen sich Mitesser auf der Nase entfernen. Das Fruchtfleisch der Aloe Vera Pflanze ist hier als erstes zu erwähnen. Aloe Vera kann innerlich wie auch äußerlich verwendet werden. Unter den vielen Wirkstoffen der Pflanze helfen die Tannine und die ätherischen Öle Entzündungen zu hemmen und Bakterien abzuwehren. Die Salicylsäure wirkt schmerzstillend und die Aminosäuren nehmen Einfluss auf die Hormone und den Stoffwechsel. So haben die Inhaltsstoffe der Aloe Vera einen positiven Einfluss, wenn man Mitesser auf der Nase entfernen möchte. Für die äußere Anwendung schneidet man mit einem Messer ein Stück des Blattes ab und schält eine Seite. Das gelartige Blattinnere kann gut mit einem Löffel heraus genommen werden. Die Mitesser können nun mehrmals täglich mit der Gelmasse eingeschmiert werden. Das angeschnittene Aloe Vera Blatt hält sich in Alufolie gewickelt einige Tage im Kühlschrank. Damit dem Mitesser von Innen entgegen gewirkt werden kann, isst man jeweils ein Stück des Fruchtfleisches pro Tag. Der bittere, herbe Geschmack wird nicht von allen gemocht. Um den Geschmack abzumildern kann das Fruchtfleischstück mit einem Mixstab püriert werden und unter die Salatsauce gemischt werden.

Honig gegen Mitesser
Honig eignet sich um Mitesser auf der Nase zu entfernen. Am besten verrührt man ein Eigelb mit etwas Honig. Diese Mischung verteilt man nun auf die Mitesser und lässt es eine Stunde einziehen. Anschließend wird die Honigmischung mit einem warmen Lappen abgewaschen. Auch mit einer Honig-Quarkmischung lassen sich Mitesser auf der Nase entfernen. Die Anwendung ist dieselbe wie bei der Ei-Honig-Maske. Damit sich die Haut erholen und heilen kann, sollte diese Maßnahme regelmäßig angewandt werden.

Nasenpflaster
In der Apotheke gibt es spezielle Strips, mit denen sich Mitesser auf der Nase entfernen lassen. Bevor die Nasenpflaster auf die Haut geklebt werden, sollte das Gesicht gereinigt werden. Am besten wäscht man mit warmem Wasser die Nase ab, damit sich die Poren öffnen können. Nach der Reinigung wird das Pflaster auf die Mitesser gedrückt. Nach ungefähr fünfzehn Minuten kann das Pflaster entfernt werden.