Mode Trend 2009: Makramee

Kate Moss ist und bleibt einer der originellsten Trendsetterinnen weltweit. Der neueste Mode Trend geht auf ihre Kappe: Das Makramee.


Junge Leser sollten mit dem Wort Makramee nicht allzu viel anfangen können. Wenn doch: Herzlichen Glückwunsch, ihr habt eure Hausaufgaben gemacht und liegt voll im Mode Trend. Denn Makramee, eine ursprünglich aus dem Orient stammende Knüpftechnik, wird zu DEM Mode Trend für Spätsommer und Herbst 2009. Und wer hat es vorgemacht und aus Omis Klamottenkiste gekramt? Natürlich keiner geringere als Fashionista und Modelikone Kate Moss, die für die britische Modekette TopShop entwirft.

Wer hats erfunden?
In ihrer aktuellen Kollektion fand Moss, dass man doch mal wieder etwas Handarbeit zeigen könnte. Schon in den siebziger Jahren war Makramee der Mode Trend bei Einrichtungen. Zu dieser Zeit schmückten Tischdeckchen, Lampenschirme und Wanddekorationen im Makramee-Stil die Wohnung. Makramee bedeutet nichts weiter als „geknüpfter Schleier“ und bezeichnet in der Mode die Herstellung von Ornamenten und kunstvoll gestrickten Motiven auf oder aus Textilien. Kate Moss entwarf für die Modekette TopShop Bekleidung in diesem Stil und hat damit mal wieder einen Trend geschaffen, dem es nachzulaufen gilt. Denn die Kleider, Taschen, Schuhe und Armbänder im Makramee-Look sehen einfach traumhaft aus!

Wie trägt man es?
Wer jetzt eher an Häkeldecken und Freundschaftsbändchen denkt, der hat weit gefehlt. Makramee ist eine Handarbeitstechnik, die viel zu bieten hat. So lassen sich Tuniken beispielsweise mit einem Rundhalsträger aus Makramee herrlich orientalisch darstellen. Auch im Accessoires-Bereich machen Makramee-Taschen einiges her, denn sie greifen den Fransentrend der letzten Monate wieder auf. Eine solche Tasche macht zu einem schlichten, momentan so modernen, knöchellangen Kleid einiges her und verbreitet Sommer auf den Straßen. Auch schön sind Gürtel in Makramee-Optik, die dem Outfit in Kombination mit passenden Latschen das richtige Finish verpassen. Das absolute Must-have der kommenden Monate ist aber klar definiert und wird, wie alle Trends, die Modeikone Kate Moss entdeckt, von New York bis Mailand funktionieren. Gemeint ist die modische Kurzweste in Makrameetechnik, die über alle Outfits einfach drüber geworfen werden kann und somit zum Allrounder wird. Und wahrscheinlich zum Lieblingsteil des ganzen Schrankes!

Zurück zu den alten Werten
Dass handgearbeitete Stücke voll im Mode Trend liegen, weiß man schon spätestens seit Sarah Jessica Parker am Set von Sex and the City in den Drehpausen zu Sticknadel und Stoff griff und damit zeigte, dass nicht nur Omis mit Wolle hantieren sollten. Wo jetzt auch noch Kate Moss dem Mode Trend verfallen ist, sollten wir in Zukunft darüber nachdenken, mal wieder Strickkurse aufzusuchen,um unsere Oberteile selbst mit aufwändigen Details zu verschönern.