Model werden - Die ersten Schritte

Wer sich sicher ist, Model werden zu wollen, der muss sich in die Hände einer Agentur begeben.


Was man an Charaktereigenschaften und Körpermaßen mitbringen muss, um tatsächlich Model werden zu können oder hin und wieder etwas Extrageld durchs Modeln zu verdienen, haben wir in unserem vorhergehenden Artikel geklärt. Wenn alles stimmt und der Wille und die Voraussetzungen da sind, dann gilt es, Taten folgen zu lassen! Doch welche Schritte folgen nun und an wen sollte man sich wenden, um den Traum vom Beruf Model wahr werden zu lassen? Dies und vieles mehr lesen Sie hier!

Modelagenturen gibt es wie Sand am Meer
Als erstes gilt es, sich eine geeignete Modelagentur auszusuchen und sich bei dieser vorzustellen. Hier offenbart sich nicht nur eine Möglichkeit. In Zeiten des Internets gibt es natürlich auch solche Agenturen, die sich hauptsächlich als Internetdatenbank präsentierten. Und unter all diesen lassen sich professionell arbeitende Firmen finden und solche, die es mit der Professionalität nicht allzu genau nehmen. Internetagenturen zeichnen sich dadurch aus, dass man sich online bewerben kann und entweder sofort oder nach Prüfung der Bewerbung in deren Datenbank aufgenommen wird. Diese Datenbank kann dann von Kunden und Usern eingesehen werden. Manchmal verlangen selbst offensichtlich nicht förderliche Agenturen für diese Aufnahme eine einmalige oder nur monatliche Gebühr. Falls Sie auf solche Agenturen stoßen sollten, ist es ratsam, eine vorherige Prüfung dieser Firma vorzunehmen. Seriöse Agenturen arbeiten anders. Diese, ob online oder nicht, prüfen die Bewerbung genau auf Eignung und lassen meist auch ein persönliches Gespräch folgen. Dabei muss das nicht immer etwas kosten, allerdings werden keine Fotos gemacht – diese muss man selbst zur Verfügung stellen.

Professionell und intelligent bewerben
Wer Model werden will, sollte sich profressionell und intelligent bewerben.
Stichwort: Fotos. Hier sind immer professionelle Lichtbilder gefragt. Auch wenn die Urlaubsfotos im Bikini noch so schön geworden sind – diese vermitteln nicht den gewünschten Ehrgeiz. Wer wirklich den Traum hat Model zu werden, sollte zum Fotografen gehen und sich dort professionell in Szene setzen lassen. Schließlich bewerben sich bei einer seriösen Agentur viele Frauen und Männer täglich, wer da nicht etwas bieten kann, der fällt gleich durch das Raster. Außerdem sollte eine Bewerbung an sich etwas hermachen. Stellen Sie sich vor, Sie bewerben sich für einen Job in einer Firma. Genau wie dort auch, sollte die Bewerbung über Anschreiben und Lebenslauf verfügen und gut aufgemacht sein. Wichtig bei einer Modelagentur ist es ebenfalls, die intelligenten Vorzüge und Charaktereigenschaften zu betonen. Schließlich möchte die Agentur wissen, warum gerade Sie das Zeug zum Modeln haben.

Seien Sie Sie selbst
Sind Sie dann zu einem persönlichen Gespräch in die Agentur eingeladen, dürfen Sie sich freuen. Denn nicht immer werden alle Bewerberinnen und Bewerber eingeladen. Bei diesem Termin gilt dann: Natürlichkeit! Wer eine Rolle spielt und total überschminkt und aufgestylt daherkommt, der kann gleich wieder nach Hause gehen. Die Agentur möchte die Person sehen, das Potenzial und nicht ein fertig geliefertes Produkt bekommen. Für den Kunden letztendlich zählt, was er auf das Model projizieren kann. Suchen Sie sich deshalb eine körperbetonte Jeans oder ein fließendes Kleid zum Vorstellungsgespräch aus. Je nach Körpergröße sind natürlich auch leichte hohe Schuhe schön, die den Gang betonen und zeigen, dass Sie auch auf Absätzen laufen können. Die Finger lassen sollten Sie von 12-Zentimeter-Heels und Schlabberpulli. Eine gepflegte, stilsichere und selbstbewusste Frau mit natürlichem Make-Up macht alles richtig.