Möhrensuppe – Zubereitung

Die Möhrensuppe ist eine leckere Mahlzeit die bei Gross und Klein beliebt ist und die man durch allerlei Zutaten verfeinern kann.


Die Möhrensuppe ist eine sehr gesunde Mahlzeit. Möhren bieten den Vorteil, dass sie Sodbrennen beseitigen, blutbildend, blutreinigend, und wachstumsfördernd sind. Je nach Wunsch, kann man sie als Haupt- oder auch als Vorspeise servieren. Für eine einfache Möhrensuppe benötigt man zunächst einmal einen Liter Hühnerbrühe und 400 Gramm Möhren. Zum Verfeinern und Abrunden des Geschmacks sind jedoch auch noch weitere Zutaten notwendig. Hierzu zählen 30 Gramm Butter, 125 Milliliter Sahne, zwei Esslöffel Zitronensaft, zwei Zwiebeln, ein Bund Dill, Muskat, Salz, Pfeffer und ein Lorbeerblatt.

Genaue Zubereitung der einfachen Möhrensuppe
Zuerst muss man einen Topf aufstellen,und die Hühnerbrühe aufkochen. In der Zwischenzeit kann man dann die Möhren schälen und in Streifen schneiden. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, die Möhren in kleine Würfel zu schneiden. Die Hühnerbrühe wird auf eine kleinere Stufe gestellt, ehe man dann auch die Möhren hinzugibt. Diese werden sechs Minuten lang mit der Suppe gedünstet. In dieser Zeit kann man die beiden Zwiebeln schälen und in grobe Würfel zerkleinern. Diese werden dann in einer Pfanne mit 30 Gramm Butter angedünstet, bis sie goldgelb sind. Der Dill wird ebenfalls zerkleinert. Im Folgenden fügt man der Suppe ein Lorbeerblatt, den Dill und auch die goldgelben Zwiebeln hinzu. Das Ganze wird vier Minuten lang gedünstet. Hilfreich ist es auch an dieser Stelle den Lorbeer und den Dill in ein Tee-Ei zu geben, welches man in die Suppe legt. Denn im folgenden Schritt werden diese der Suppe wieder entnommen. Im Anschluss wird die Suppe püriert. Das Verfeinern des Geschmackes erfolgt nun durch die Zugabe von etwas Muskat, sowie Salz und Pfeffer.

Andere Variationen der Verfeinerung der Möhrensuppe
Um die Suppe zu einer Möhren-Ingwer-Suppe abzuwandeln benötigt man nicht viel. Lediglich einhundert Milliliter Milch, einen halben Teelöffel frisch gehackten Ingwer und 150 Gramm Joghurt. Der Ingwer wird der Suppe bei der Zugabe von Salz und Pfeffer hinzugefügt. Die Milch hingegen, wird zum Schluss beigegeben. Für eine Möhrencremesuppe benötigt man zusätzlich 100 Gramm Möhren mehr und ein walnussgrosses Stück Ingwer. Ebenfalls wichtig ist es 200 Gramm Sahne oder auch Creme-Fraiche bereitzustellen. Der Frischkäse oder die Creme-Fraiche werden der Suppe bei mittlerer Garungsstufe hinzugeben. Man muss das Ganze langsam schmelzen lassen, was bedeutet, das ständiges Umrühren dringend erforderlich ist, um ein Anbrennen der Suppe zu vermeiden. Der Ingwer kann der Suppe dabei auch hinzugegeben werden, wird jedoch wenn der Frischkäse sich aufgelöst hat, der Möhrensuppe wieder entnommen. Wer mag kann noch ein bis zwei Äpfel grob raspeln und diese beim Servieren über die fertige Möhrensuppe geben, was dem Gericht eine angenehme Frische verleiht.