Molche im Gartenteich halten - Tipps

Molche suchen sich ihre Gewässer selbst aus, aber um sie in den heimischen Teich zu locken, sollte dieser so natürlich wie möglich gestaltet werden.


Molche sind Amphibien, die zu der Familie der Schwanzlurche gezählt werden. Charakteristisch für diese Tiere ist, dass sie phasenweise, meistens zur Zeit der Fortpflanzung, im Wasser leben. Dazu entwickeln sie an Schwanzunter- und oberseiten Flossensäume. In Deutschland gibt es fünf Molcharten, die in der Natur vorkommen. Die am häufigsten vorkommende Art ist der Teichmolch, der eine Körperlänge von bis zu elf Zentimetern erreichen kann.

Molche im Gartenteich halten
In Deutschland ist es verboten, diese Tiere aus freier Wildbahn zu fangen und mit nach Hause zu nehmen, um sie dort im Aquarium oder Gartenteich zu halten. Daher sollten Molche immer bei einem Züchter oder in einem entsprechenden Fachgeschäft gekauft werden. Eine andere Möglichkeit, sie im Gartenteich zu halten, besteht darin, den Teich sehr molch-freundlich einzurichten und darauf zu warten, dass sie von selbst in den Teich kommen. Haben sich die Molche von sich aus in dem Gartenteich angesiedelt, dürfen sie dort bleiben und müssen nicht herausgenommen werden. Dann ist der Teichbesitzer sogar dafür verantwortlich, dass sie nicht zu Schaden kommen. Ist beispielsweise die Teichfolie gerissen oder hat ein Loch, muss sie umgehend erneuert werden, um den Tieren ihren Lebensraum zu erhalten.

Wie man den Gartenteich gestaltet, damit sich Molche ansiedeln
In Deutschland ist es verboten, diese Tiere aus freier Wildbahn zu fangen und mit nach Hause zu nehmen, um sie im Aquarium oder Gartenteich zu halten. Daher sollten Molche immer bei einem Züchter oder in einem entsprechenden Fachgeschäft gekauft werden. Eine andere Möglichkeit Molche im Gartenteich zu halten, besteht darin, den Teich molch-freundlich einzurichten und darauf zu hoffen, dass sie von selbst in den Teich kommen. Haben sich die Molche von sich aus in dem Gartenteich angesiedelt, dürfen sie dort bleiben und müssen nicht herausgenommen werden. Dann ist der Teichbesitzer sogar dafür verantwortlich, dass sie nicht zu Schaden kommen. Ist beispielsweise die Teichfolie gerissen, muss sie umgehend erneuert werden, um den Tieren ihren Lebensraum zu erhalten.