Mongolische Wüstenrennmäuse - Tipps zur Haltung

Mongolische Wüstenrennmäuse sind äußerst unterhaltsame kleine Nagetiere, deren Haltung und Pflege einige Tipps und Hinweise bedarf.


Hauptsächlich lieben es die Mongolischen Wüstenrennmäus, zu graben. Daher sollte bei allen verschiedenen Haltungsformen darauf geachtet werden, dass den Mäusen in ihrer Umgebung ausreichend Grab- und Wühlmöglichkeiten geboten werden. In der freien Natur leben die Wüstenrennmäuse in eher trockenen Gegenden. Sie graben sich unterirdische Tunnel und leben in sozialen Familienstrukturen.

 

Der Käfig von Mongolischen Wüstenrennmäuse - Tipps zur Haltung im häuslichen Bereich

Mehr als ein normaler Käfig mit Gitterstangen eignet sich zur Haltung von Mongolischen Wüstenrennmäusen ein Aquarium oder Terrarium. Sie können sich auch einfach aus Plexiglas-Platten, die sie in jedem nahegelegenem Baumarkt bekommen, einen Schaukasten in der Größe ihrer Wahl zusammenkleben. Entweder benutzen Sie einen Deckel oder der Abstand zwischen dem oberen Rand und der Einstreulinie sollte mindestens 15 Zentimeter betragen. Füllen Sie möglichst viel Einstreu in das Becken und legen Sie einige leere Klopapier Rollen oder Papprollen von Küchentüchern mit hinein. Die Tiere klettern auch gerne und nehmen auch die Herausforderung von kleinen frischen Ästen oder auch Rampen an. Laufräder oder kleine Holzhäuschen hingegen sind meist zwecklos und dienen eher der Zierde im Schaukasten. Achten Sie dabei aber immer auf den Abstand zum Glasrand wenn sie keinen Deckel nutzen. Mongolische Wüstenrennmäuse erkunden auch lieben gerne die ihre Wohnung, also achten Sie immer auf ausreichend Sicherheitsmaßnahmen wenn Sie das Tier frei laufen lassen. Achten Sie auch auf Türspalten und Kabel, die für Ihre Wüstenrennmaus zur Gefahr werden könnten.

Was mögen Mongolischen Wüstenrennmäuse? Tipps zur Fütterung

Zur Nahrung von Mongolischen Wüstenrennmäuse in der freien Natur gehören Samen, Nüsse und verschiedene Grassorten. Bieten Sie ihren Tieren verschiedene Körner Mischungen an. Im Tiernahrungsgeschäft finden Sie reichlich Angebot davon. Sie können den Tieren auch Knabber-Stangen für Nager geben oder andere Leckereien für Hamster. Aber bieten Sie das Futter nicht ausschließlich in einer Schüssel an, sondern verstecken sie auch einmal die Leckerbissen. Damit bereiten Sie der Mongolischen Wüstenrennmaus eine wunderbare Unterhaltung, denn in freier Natur fällt das Futter eben auch nicht vom Himmel. Manche mögen auch gerne verschiedene Früchte wie Äpfel, Bananen, Trauben oder auch Erdbeeren. Neben weiteren Obstsorten mögen die Mäuse auch gerne Karotten oder Gurken, aber insgesamt eher grünes Gemüse. Probieren Sie aus, was Ihre Maus am liebsten mag. Für die Wasseraufnahme eignet sich am besten eine kleine Trinkflasche, die sie auch in jedem Zoofachgeschäft erwerben können.