Monoblock Twin: Eigenschaften des LNBs

Ein Monoblock Twin LNB eignet sich dort, wo mehr als ein Gerät ein Satellitenprogramm empfangen soll, zum Beispiel ein Fernseher und ein Aufzeichnungsgerät.


Satellitenfernsehen hat gegenüber dem Kabelfernsehen den Vorteil, dass es, abgesehen von der Anschaffung für Schüssel, Satelliten-Receiver, LNB und dem Zubehör, dauerhaft kostenlos ist. Wer jedoch mehr als ein Gerät zu Hause für das Satellitenfernsehen verwenden möchte, zum Beispiel zwei Fernseher oder ein Fernseher mit einem Video- oder DVD-Rekorder, muss sich für ein Monoblock Twin LNB entscheiden, um gleichzeitig zwei verschiedene Programme sehen zu können, beziehungsweise ein Programm aufzunehmen, während ein anderes gesehen wird.

 

 

Unterschiede zum normalen Monoblock LNB

Mit einem Twin LNB können nicht nur zwei verschiedene Geräte angeschlossen werden, sondern es ist zusätzlich ein 4/2 Diseqc Umschalter eingebaut. Dieser ermöglicht, dass zwei unterschiedliche Satelliten empfangen werden können, zum Beispiel der Astra 19,2 Grad und der Hotbird 13,0 Grad. Wird kein Twin LNB verwendet, müssten für den Empfang zweier Satelliten, beziehungsweise von zwei unterschiedlichen Programmen zwei Satellitenschüsseln mit jeweils einem normalen Monoblock LNB verwendet werden.

 

Eigenschaften des Monoblock Twin LNBs

Mit diesem LNB stehen Ihnen zwei Anschlüsse zur Verfügung, welche direkt an den Receiver angeschlossen werden können. Sowohl der Empfang analoger Sender, als auch digitaler Sender ist hierbei möglich. Der Empfangsbereich liegt zwischen 10,70 Gigahertz und 12,70 Gigahertz. Das Twin LNB sollte nicht mit dem Dual LNB verwechselt werden. Zwar sind bei diesem auch zwei Anschlüsse vorhanden, jedoch können keine digitalen Sender empfangen werden und ist nur für analoge Multischalter zu verwenden, die zwischen dem Dual LNB und dem Receiver geschaltet werden müssen. Ein direkter Anschluss an den Receiver kann nicht erfolgen. Der Frequenzbereich liegt bei diesem LNB-Typ nur zwischen 10,70 Gigahertz und 11,70 Gigahertz. Dabei liegen die zwei Frequenzbänder vom Low Band am LNB-Ausgang und die vertikale Polarisation auf Ausgang eins, die horizontale auf Ausgang zwei. Durch den Multischalter kann das Low-Band auf mehr als einen Receiver verteilt werden. Neben dem Monoblock LNB, dem Monoblock Twin LNB und dem Dual LNB gibt es noch das Quad Monoblock LNB. Dieses besitzt vier Ausgänge und ebenfalls einen Diseqc Umschalter. Es kommt meist dort zum Einsatz, wo zwei Satelliten empfangen werden sollen und alle Anschlüsse können diese empfangen. Es muss kein Multischalter zwischengeschaltet werden, da die Receiver direkt an das LNB angeschlossen werden können. Zwischen den beiden Satelliten kann mittels des Diseqc-Signals umgeschaltet werden. Dieses LNB eignet sich für den Einsatz bei mehr als zwei Receivern, ansonsten ist das Monoblock Twin LNB ausreichend.