Montagekleber - Anwendungen und Einsatzgebiete

Montagekleber ist ein sauberer und unverzichtbarer Helfer im Handwerk.


Montagekleber kann Schrauben, Bohren oder Nageln im Außen- und Innenbereich ersetzen. Er ist die Verbindung zwischen den verschiedenen zu verbindenden Materialien und stellt die Haftung her. Egal, ob eine kleinere oder größere Fläche verbunden oder etwas Schweres, zum Beispiel an die Wand, angebracht werden soll oder einfach eine Reparatur ansteht, mit einem Montagekleber haben Sie Ihren Helfer parat.

Einsatzgebiete

  • Die Einsatzgebiete für Montagekleber sind sehr vielfältig. Hier sind fast keine Grenzen gesetzt. Dabei ersetzt er viele Werkzeuge und Arbeitsschritte, ist geräuscharm in der Verarbeitung und hinterlässt keinen Bohrstaub. Der Kleber ist leicht zu verarbeiten und verbindet zum Beispiel Metalle, Kunststoffe, Glas, Holz, Putze, Beton, Gips, Fliesen, Spiegel, Kork, PVC und so weiter. Es gibt Kleber, die für den Innen- und Außenbereich oder Kleber, die nur für den Innenbereich geeignet sind. Für verschiedene Materialien gibt es spezielle Kleber, so zum Beispiel für Styropor Dekorteile oder für Reparaturen am Kamin.
  • Andere Kleber enthalten zusätzlich Fugendichtmasse. So können diese zum Beispiel zum Einbau und Abdichten der Küchenspüle, des Waschbeckens oder von Fensterbänken genutzt werden. Für die Verarbeitung von sehr schweren Materialien, wie zum Beispiel von Kacheln, verwendet man einen speziellen Montagekleber, der sehr schnell haftet und austrocknet. Diese Eigenschaft ist meist schon im Produktnamen zu erkennen.

Anwendung

  • Vor der Anwendung muss die Oberfläche der zu verbindenden Materialien trocken, staub- und fettfrei sein, damit der Kleber gut haften kann und dies erhöht gleichzeitig die Wirkung des Klebers. Wie Sie den Montagekleber anwenden müssen, hängt vor allem von der Gebindeform (Pads, Tube, Kartusche oder Flasche), von der zu bearbeitenden Oberfläche und dem Verwendungszweck ab. Für eine Kartusche wird immer eine Kartuschenpistole benötigt.
  • Der Kleber wird entweder punktförmig oder linienförmig aufgetragen. Ist der Kleber aufgetragen, muss das Werkstück schnellstmöglich an die vorgesehene Stelle angebracht und auspositioniert werden. Handelt es sich um etwas Schweres, muss die Klebestelle bis zur vollständigen Aushärtung fixiert oder abgestützt werden. Einige Kleber sind nach der Trocknung überstreichbar.
  • Zur Verarbeitung sind die genauen Hinweise, wie der Auftrag des Klebers, die Verarbeitungszeit und die Trocknungszeit auf der Verpackung zu beachten. Klebstoffreste des Montageklebers an der Arbeitsstelle oder der Haut sind noch im feuchten Zustand zu entfernen!