Moschino Gürtel: Vorsicht vor Fälschungen

Um an einen echten Moschino Gürtel zu kommen und nicht an eine gut gemachte Fälschung zu geraten, muss man einiges wissen und auf Details achten.


Wer auf dem Speicher mit all seinen abgestellten Dingen stöbert, braucht garantiert nicht lang, bis er auf ein beliebtes Überbleibsel der 80er stößt - der Moschino Gürtel. Schon vor gut dreißig Jahren zierte er die Hüften und Taillen der Frauen und galt als Blickfang.

Der Look
Kombiniert mit langen Blusen und Leggins oder einfach zur knallengen Jeans wird er heute wie früher getragen. Für manche scheinen die großen, überwiegend goldenen Buchstaben als Hüftschmuck fragwürdig zu sein, andere wiederum lieben sie.

Augen auf beim Gürtel-Kauf
Wer einen solches Designerstück für einen erschwinglichen Preis ergattern will, schaut sich entweder im Secondhand-Geschäft um oder durchforstet Ebay. Dort findet man neuwertige Exemplare schon ab einem Preis von etwa 60 Euro aufwärts. Doch wer seinen Moschino Gürtel aus zweiter Hand kaufen will, sollte dies mit Vorsicht tun. Wie es oft bei Designerstücken der Fall ist, läuft man auch hier Gefahr, an eine Fälschung zu geraten.
Besonders beim Kauf im Türkeiurlaub ist Vorsicht geboten. Wer sich einen vermeintlichen echten Moschino Gürtel auf dem türkischen Wochenmarkt "andrehen" lässt, hat höchstwahrscheinlich eine Fälschung erworben. Auch beim Kauf über das Internet, wo meist nur Bilder und eine knappe Beschreibung zur Verfügung stehen, lassen sich gefälschte Gürtel nicht so schnell enttarnen. Oft werden Bilder von Originalen ins Netz gestellt und eine gefälschte Version, die nahezu genauso aussieht, verkauft.

So erkennen Sie gefälschte Moschino-Gürtel
Doch wie kann man sich vor einer Fälschung schützen? Ein wichtiges Merkmal eines Moschino Gürtels ist die Rückseite des Lederbandes. Diese ist immer unifarben. Handelt es sich um ein buntes Innenleben, könnte es eine Fälschung sein. Außerdem kommt es oft vor, dass die Abstände der Löcher bei einer Fälschung unterschiedlich groß sind, bei einem Original kommt das nicht vor. Auch eine matte Rückseite der Buchstaben könnten ein Hinweis auf eine Fälschung sein. Wer einen Moschino Gürtel nicht direkt beim Hersteller kauft, sollte sich vorher eine originale Version genauer anschauen und sich ein paar optische Eigenschaften einprägen. Danach kann man guten Gewissens auf einem Vintage- oder Trödelmarkt stöbern und wird sicher fündig. Wer jedoch trotzdem die Vermutung hat, eine gefälschte Version ergattert zu haben, kann sich die Echtheit beziehungsweise die Fälschung beim Hersteller prüfen lassen.
Die Vintage-Gürtel sind Stücke des italienischen Designers Franco Moschino, welcher 1994 verstorben ist.