Motivationsspiele für Mitarbeiter

Anregungen, Tipps und Motivationsspiele im Arbeitsalltag sind in der Teamentwicklung ein wichtiges Werkzeug, die richtige Einstellung der Mitarbeiter zu fördern.


Mitarbeiter brauchen ein gemeinsames Ziel, auf das sie hinarbeiten. Das geht nur mit der richtigen Einstellung. Erfolgreiche Unternehmen wissen das und integrieren einzelne Motivationsspiele auch im Arbeitsalltag.

Mit der richtigen Einstellung zum Ziel.
Unter Motivation versteht man die Bereitschaft, in einer konkreten Situation eine bestimmte Handlung mit einer bestimmten Intensität und Dauerhaftigkeit auszuführen. Motivationsspiele sind ein anerkanntes Mittel, um diese Bereitschaft zu stärken. Motivation und Erfolg gehören demnach zusammen. Die persönlichen Vorlieben und Interessen jedes einzelnen sind dabei im engen Zusammenhang mit der erbrachten Leitung. Der erste Schritt zur Motivationssteigerung sind die Arbeitsbedingungen. Entspricht die Umgebung und Gestaltung der Arbeitsräume den Bedürfnissen der Mitarbeiter? Diese Frage kann schon ein Thema für Motivationsspiele sein. Lassen Sie dazu einen Fragebogen entwerfen und überlassen Sie die Organisation, Abwicklung und Auswertung dem Team. Welche Verbesserungsvorschläge hat das Team? Ist genügend Platz vorhanden, können die Räume angenehmer gestaltet werden oder wünscht sich das Team eine besser ausgestattete Teeküche?

Wenn die Motivation fehlt ist es wichtig, etwas zu tun.
Motivationsspiele können auch zwischendurch ganz leicht ohne großen Aufwand in das Tagesgeschehen eingebaut werden. Gibt es ausreichend Humor im Tagesablauf oder sehen Sie nur ernste Gesichter? Die einen sind aus sich selbst heraus zu motivieren und arbeiten aus Neugier, Spaß und Interesse. Andere Menschen benötigen Belohnungen und Lob von außen. Dieser Typus braucht Lob für klar definierte und erreichte Ziele und arbeitet oft für sein Prestige. Die individuellen Bedürfnisse sind auch Hinweise für die passenden Motivationsfaktoren im Tagesablauf.
Der realistische Typ will etwas Konkretes schaffen. Geben Sie diesem Menschen einen klaren Auftrag und lassen Sie ihn allein daran arbeiten. Intellektuelle Typen haben Spaß an ungelösten Fragen, die sie mit Neugier lösen möchten. Der ideale Rätsel-Typ. Der künstlerisch veranlagte Mensch liebt alles, was zur Verschönerung und Gestaltung der Umwelt dient. Bei sozial dominierten Menschen liegen die Stärken im Bereich der zwischenmenschlichen Beziehungen, im Gespräch und Meinungsaustausch mit anderen. Lassen Sie solche Menschen niemals allein arbeiten. Dem unternehmerischen Typ macht Spaß, etwas zu organisieren, zu leiten oder zu verkaufen. Der konventionelle Typ fühlt sich in geregelten Strukturen am wohlsten. Der Zahlen-Daten-Fakten-Typ.
Die persönlichen Vorlieben und Interessen im Arbeitsalltag zu berücksichtigen sind bereits enorme Motivationsfaktoren. Daran angepasste Motivationsspiele sind zusätzlich ein wichtiger Faktor für jedes erfolgreiche Unternehmen.