Motorrad Sitzheizung - Tipps zum Kauf

Wer im Winter Motorrad fahren möchte sollte sich warm anziehen und sich eine Motorrad Sitzheizung besorgen.


Eingefleischte Motorradfans möchten auch im Winter nicht auf ihr Bike verzichten. Wohnt man in einer Gegend, wo es sehr kalt ist, sollte man aber nicht auf eine Motorrad Sitzheizung verzichten. Das Ganze hat nichts damit zu tun, dass man ein Weichei ist. Gesundheit geht vor, auch bei einem Motorrad. Wer es schon nicht lassen kann, im Winter damit zu fahren, sollte sich ordentlich einpacken und auf keinen Fall frieren. Die Zugluft ist während der Fahrt noch viel stärker als normal. Auf diesem Wege fängt man sich schnell eine ungute Lungenentzündung ein.

Eine Motorrad Sitzheizung ist nicht teuer
Möchte man eine Sitzheizung einbauen, sind ein paar Dinge notwendig. Dazu gehört die Heizung, der Kabelbaum, das Bedienteil, eine Blende und ein Softwareupdate. Alles zusammen kostet die ganze Heizung gebraucht etwa 300 Euro. Ein Preis, der sich auf Dauer wirklich auszahlt. Einbauen sollte man die Heizung nur, wenn man sich damit auskennt. Wenn nicht, ist ein Fachmann auf keinen Fall verkehrt. Es muss nicht zwangsläufig eine Werkstatt sein. Ein guter Motorradfreund sollte dabei helfen können.

Vorsichtig bei den Einzelteilen
Wer sich überhaupt nicht damit auskennt, sollte nicht wahllos Einzelteile im Internet bestellen. Schon gar nicht, wenn diese gebraucht sind. Es gibt sehr viele Verkäufer, die defekte Dinge an unschuldige Käufer verkaufen. Gerade bei solchen Einzelteilen kann man in der Eile nicht sagen, ob es funktioniert oder nicht. Am sichersten ist man unterwegs, wenn man wirklich eine neue Motorrad Sitzheizung einbauen lässt. Da ist garantiert nichts beschädigt und man hat Garantie darauf. Auch kann es passieren, wenn man irgendwelche Teile einbaut, die nicht für die Maschine konzipiert wurden, dass die Versicherung nicht mehr zahlt. Bei einem Unfall darf man im schlimmsten Falle alle Kosten tragen. Deshalb unbedingt darauf achten, dass die Einzelteile für die eigene Maschine passen.

Wärme innerhalb der ersten fünf Minuten
Eine Motorrad Sitzheizung funktioniert wunderbar. Bereits in den ersten fünf Minuten sollte der Sitz so warm sein, dass man sie wieder ausschalten möchte. Ist das nicht der Fall, ist die Anlage defekt oder man hat ein Modell gekauft, dass einfach nicht zu gebrauchen ist. Man darf sich wirklich merken: Eine gute Motorrad Sitzheizung wärmt sehr schnell und hat kaum Ausfälle.