Moxibustion mit Moxa Zigarren

Bei der Moxibustion wird die so genannte Moxa Zigarre angezündet und mit langsamen Bewegungen über den Körper geführt. Durch die enstandene wärme der Moxa Therapie erhält der Körper Energie und Wärme.


Die Moxibustion kommt aus der chinesischen Heilkunde. Speziell wird sie in Verbindung mit der Akupunktur angewendet, wobei die Akupunkturpunkte stimuliert werden. Die so genannte Moxa Zigarre wird angezündet und in geringem Abstand bei der Moxa Therapie über die Haut gehalten. Durch die entstandene Wärme wird dem Körper, insbesondere an den Akupunkturpunkten, Wärme und Energie zugeführt.