Muffins mit weißer Schokolade backen: Rezeptvorschlag

Muffins mit weißer Schokolade backen ist eine leckere Alternative zu den Muffins, die mit dunkler Schokolade hergestellt werden.


Muffins sind kleine Kuchen, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Der Grund hierfür liegt mit Sicherheit darin, dass die kleinen Kuchen portioniert sind und auch prima direkt aus der Hand gegessen werden können. Die Variationen reichen von Muffins mit weißer Schokolade backen bis hin zu Muffins mit Frucht.

Muffins mit einem weißen Schokoladenherz

  • Muffins mit weißer Schokolade backen ist eine leckere Abwechslung, auch wenn die Schokolade nur als „Herz“ in der Mitte des kleinen Kuchens liegt. Für diese leckere Variante werden 250 Gramm Mehl mit zwei Esslöffel Kakaopulver, zweieinhalb Teelöffel Backpulver und eineinhalb Teelöffel Natron vermischt.
  • Unter diese Mischung wird ein Ei, 130 Gramm Zucker und ein Päckchen Vanillezucker gerührt. Das Ganze wird dann mit 80 Milliliter Öl, 250 Gramm saure Sahne und 75 Milliliter starkem Kaffee zu einem Teig verarbeitet. Der fertige Teig wird in Muffinsförmchen gefüllt.
  • In jedes Förmchen gibt man ein Stück weiße Schokolade und drückt es etwas in den Teig. Die Teigförmchen werden jetzt bei etwa 180 Grad für 20 bis 25 Minuten gebacken. Nach dem Backen lässt man die Muffins in den Förmchen etwas auskühlen, bevor man sie löst und mit Puderzucker bestreut.
  • Natürlich kann man in den Teig auch noch gehackte Nüsse oder Mandeln geben. Dies macht das Ganze noch etwas edler und auch knackiger im Geschmack. So schnell kann man Muffins mit weißer Schokolade backen und dabei auch noch für einen Überraschungseffekt sorgen, denn das Schokoladenherz vermuten wahrscheinlich die wenigsten.

Weiße Schokolade und Frucht ergänzen sich

  • Muffins mit weißer Schokolade backen und mit Frucht ergänze ist eine weitere leckere Variante für dieses kleine Gebäck. Hierzu werden 95 Gramm weiße Schokolade in Stücke gehackt und mit 155 Gramm Zucker, 300 Gramm Mehl und einem Päckchen Backpulver vermischt.
  • Die Hälfte von 125 Gramm wird grob zerkleinert und mit den ganzen Früchten dann leicht unter den Teig gehoben. Der Teig wird dann gleichmäßig auf 12 Förmchen verteilt und bei 180 Grad etwa 20 Minuten gebacken. Die Muffins sollten leicht goldgelb sein.
  • Am Besten man prüft mit der Nadelprobe, ob die kleinen Kuchen auch gut durchgebacken sind. Nach dem Backen lässt man die Muffins noch etwas in den Förmchen auskühlen, bevor man sie entweder mit Puderzucker bestreut oder mit weißer Kuvertüre überzieht.
  • Anstatt der Himbeeren kann man natürlich auch jede andere beliebige Frucht verwenden. Hier sind dem Geschmack und der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Fruchtstücke sollte nur nicht so groß sein. Eine weitere Idee Muffins mit weißer Schokolade backen ist somit auch für den Laien einfach nachzubacken.