Muschelbilder basteln - kreative Anregungen

Muscheln sind ein beliebtes Souvenir aus dem Strandurlaub – Wer sie zu Hause noch weiterverarbeiten möchte, kann aus ihnen tolle Muschelbilder basteln.


Nach den Ferien bringen viele Kinder Strandmuscheln mit nach Hause. Aus diesen kann man wundervolle Muschelbilder basteln. Hierzu benötigt man ein paar Materialien, die man größtenteils im Baumarkt erhält, und zudem viel Kreativität und Freude am Werken.

Die Vorbereitung

  • Zwar ist es auch möglich, Muschelbilder auf einfachem Papier oder auf Pappe zu erstellen, doch sind diese Kunstwerke dann nicht von Dauer. Sie zerreißen leicht und können auch eher schwierig aufgehängt oder transportiert werden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich eine dünne Sperrholz- oder Vollholzplatte als Untergrund zu verwenden.
  • Die Holzplatte wird mithilfe einer Bohrmaschine mit zwei Löchern versehen. Durch diese wird später ein Faden gezogen, an dem das Bild an die Wand gehängt werden kann. Grundsätzlich benötigt man zum Muschelbilder Basteln zusätzlich nur noch die mitgebrachten Muscheln und anderes Strandgut (zum Beispiel Seesterne, Steinchen, Treibholz).

Natürliches Strandbild
Hierfür benötigt man noch folgende zusätzliche Utensilien, um daraus natürliche Muschelbilder basteln zu können:

  • Sand (zum Beispiel Vogelsand)
    Tapetenkleister
    Wasser
    Eimer und Holzlöffel zum Anrühren des Kleisters
  • Den Kleister rührt man so mit Wasser an, wie es auf der Packung beschrieben ist und lässt ihn anschließend entsprechend der Vorgaben quellen. Danach wird Sand untergerührt, bis ein zäher Brei entsteht. Dieser wird nun ein bis zwei Zentimeter dick auf der Holzplatte verteilt.
  • Die Muscheln und das weitere Strandgut drapiert man auf der Sandmasse und drückt es fest in diese hinein.
  • Nach 24 bis 48 Stunden Ruhe, ist das Bild getrocknet und kann aufgehängt werden. Die naturbelassene Zusammenstellung aus Sand, Muscheln, Steinchen und anderen Funden vom Strand ist eine dekorative Erinnerung an den Urlaub am Meer.

Muschel-Figuren-Bilder
Man kann aber auch noch mehr Phantasie mit ins Spiel bringen und aus den Muscheln lustige oder schöne Bilder und Figuren erstellen. Für diese Variante benötigt man anderes Werkzeug und Material als bei den natürlichen Muschelbildern. Hier braucht man zusätzlich zu den allgemeinen Hilfsmitteln für das Muschelbilder Basteln auch noch:

  • Wasserfarben
    Klarlack
    Malpinsel und Lackpinsel
    Wasserbecher
    Heißkleber oder Alleskleber
  • Mit Muscheln und anderem Strandgut werden auf der Holzplatte Formen ausgelegt. Dies könnten zum Beispiel eine Sonne, ein Herz oder ein Gesicht sein. Ist man mit dem Motiv zufrieden, werden die einzelnen Muscheln aufgeklebt. Nach dem Trocknen des Klebers, malt man die Muscheln entsprechend farbig an. Eine Sonne würde zum Beispiel gelb koloriert werden.
  • Wenn die Farbe getrocknet ist, muss man das gesamte Bild nur noch lackieren. Bei beiden Varianten kann jede Person alleine Muschelbilder basteln oder aber man kann zusammen mit der ganzen Familie ein richtig großformatiges Gemeinschaftswerk schaffen.