Muster Businessplan: Welche Punkte müssen darin vorkommen

Ein guter Muster Businessplan gibt dem Leser in 10 verschiedenen Punkten einen Einblick in seine Geschäftsidee.


Ein Muster Businessplan umfasst 10 verschiedene Punkte, die je nach Geschäftsbereich variiert werden können oder müssen.

1. Zusammenfassung
Hier stellt der Existenzgründer in einer Kurzfassung die Ergebnisse der einzelnen Kapitel des Businessplans dar. Hier wird das Interesse des Investor geweckt, daher sollten hier wichtige Daten und Ideen enthalten sein.

2. Geschäftsidee, Ziele und Vision
Hier wird der Kern der Geschäftsidee erläutert und welche Langzeitziele wie erreicht werden sollen. Wovon werden Sie angetrieben?

3. Produkt und Dienstleistung
Hier wird das angebotene Produkt oder die Dienstleistung beschrieben. Die Vorteile für den Kunden werden herausgestellt. Falls nötig wird die bisherige Produktentwicklung beschrieben und welche Schwierigkeiten noch gelöst werden müssen. Weiterhin ist die Art und Höhe der Produktion wichtig und wie mit Schwankungen in der Kapazität umgegangen wird.

4. Markt und Wettbewerb
Hier müssen der Gesamtmarkt, das eigene Marktsegment, die Zielgruppe und das Marktpotential erörtert werden. Tabellarisch wird eine Umsatzprognose der nächsten fünf Jahre erstellt. Als letztes wird auf die Konkurrenz eingegangen. Erst nach Ausarbeitung dieses Kapitels vom Muster Businessplan kann der Umsatz ermittelt werden.

5. Marketing und Vertrieb
Hier wird die Verkaufsstrategie erörtert. Diese setzt sich aus Preiskalkulation, Vertriebsstrategie, Werbemaßnahmen und Markteintrittsstrategie zusammen.

6. Management und Team
Dieses Kapitel ist für Investoren ausschlaggebend. Hier muss der Kapitalgeber von Ihrer und der fachlichen Kompetenz ihres Teams in allen benötigten Geschäftsbereichen überzeugt werden.

7. Organisation
In dieses Kapitel vom Muster Businessplan gehört zwingend die Beschreibung der Rechtsform, falls nötig Auflistung aller Anteilseigner, Informationen über den Handelsregistereintrag und der Ort der Gewerbeanmeldung. Im Abschnitt Aufbauorganisation werden die einzelnen Abteilungen, Hierarchien und Entscheidungswege beschrieben. Der Abschnitt Ablauforganisation enthält Informationen über den Ablauf vom Einkauf bis zum Verkauf.

8. Umsetzungsplan
Hierzu gehört der Produktionsplan, Personalplan und der Investitions- und Abschreibungsplan. Erreichbare Ziele zu planen ist hier sehr wichtig.

9. Chancen und Risiken
Hier werden Risiken dargestellt, die sich sowohl unternehmensintern, als auch -extern ergeben können. Jedem Risiko sollte eine Maßnahme gegenüber gestellt werden, mit der entgegengewirkt werden soll.

10. Finanzplan
Hierzu gehört die Gewinn- und Verlustrechnung, Break-Even-Analyse und die Liquiditätsplanung, jeweils für die nächsten fünf Jahre. Daraus ergibt sich die Kapitalbedarfsplanung.

Dieser Muster Businessplan muss für das jeweilige Geschäftsvorhaben variiert werden, da nicht immer alle Punkte benötigt werden. Ein Unternehmen, welches zum Beispiel keine Produktion anbietet, muss nicht auf den entsprechenden Punkt eingehen.