Muttertag international - Andere Länder, andere Sitten?

Auf einen Tag im Jahr freuen sich die Mütter am meisten: Auf den Muttertag. Aber wie wird dieser eigentlich international gefeiert? Wir geben einen Einblick in die weltweiten Traditionen.


Es gibt einen ganz besonderen Tag im Jahr, an dem alle Mütter international ihre täglichen Pflichten vergessen können. Es ist der Tag, an dem Mütter in aller Welt wie Königinnen gefeiert werden: der internationale Muttertag. An jenem Tag bedanken sich Sprösslinge bei ihren Mamas mit Blumen, Pralinen, selbst verfassten Gedichten und anderen geistreichen Einfällen. Jede Aufmerksamkeit erfreut das Mutterherz.

Muttertag in Europa

  • Heute wird der Muttertag in über 40 Ländern wie etwa den USA, Deutschland, Italien, Finnland, Dänemark und Australien als Feiertag am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Doch auch hier gibt es einige Ausnahmen. So wird der Muttertag nicht überall am selben Tag begangen und entsprechend auch mit einer Variation von Traditionen und Bräuchen gewürdigt. In Spanien etwa wird der Muttertag am 8. Dezember zelebriert und fällt gleichzeitig mit dem Feiertag „Inmaculada Concepció“ zusammen. 
  • Übersetzt bedeutet das „Unbefleckte Empfängnis“ und steht für die jungfräuliche Schwangerschaft und Reinheit Marias, der Mutter Jesu. Auf diese Weise feiern die Spanier im Kreise der Familie zugleich die leiblichen Mütter und die Mutter Gottes. In Frankreich dagegen wird der Muttertag am letzten Sonntag im Mai gefeiert. Zur französischen Tradition gehört es, den Müttern beim Festessen einen ganz besonderen Kuchen in Form eines Blumenstraußes zu überreichen. 

Muttertag in Südamerika

  • In Mexiko, Südamerika und den meisten arabischen Ländern wird der Muttertag am 10. Mai gefeiert. Zu keinem anderen Anlass werden so viele Grußkarten versandt wie zu diesem Fest.
  • Das hängt damit zusammen, dass in diesen Kulturen die Mütter besonders respektiert und verehrt werden. In der südamerikanischen Kultur etwa verkörpert die Mutter Liebe, Vergebung und steht als Symbol für das weibliche Ideal schlechthin. 

Muttertag international: Die Feierlichkeiten in Äthiopien 

  • In Äthiopien ist kein präzises Datum für den Muttertag festgelegt. Die Feier hängt nämlich mit dem Eintreten der Regensaison im Oktober oder November zusammen. Wenn die ersten Regentropfen fallen, pilgern die Kinder zum Elternhaus zurück. Gefeiert wird mehrere Tage lang, wobei die Äthiopier vor allem ausgiebig speisen, tanzen und die Familie besingen. 
  • So unterschiedlich die Riten rund um das schöne Fest auch sein mögen. Letztendlich bleibt der Muttertag ein Fest, bei dem jedes Kind seiner Mutter auf ganz individuelle und einzigartige Weise danken kann. Denn das beste Geschenk ist stets das, welches vom Herzen kommt und die Mutter fühlen lässt, wie sehr man sie liebt, auch international.