Muttertagsgedicht - darüber freut Mutti sich

Ein eigenes und von Herzen kommendes Muttertagsgedicht ist mit Sicherheit ein Grund zu großer Freude und zaubert ein Lächeln auf Muttis Gesicht.


Es gibt wenige Geschenke, die persönlicher sind und mehr Liebe ausdrücken, als ein eigenes Muttertags- gedicht. Dabei können diese Zeilen sehr emotional und poesievoll sein und dem Gedicht einen starken Ausdruck verleihen. Jeder weiß, im Internet gibt es alles! Dazu gehört natürlich auch das bereits fertige und professionelle Muttertagsgedicht. Doch wie persönlich ist ein solches Gedicht eigentlich? Es wurde vielleicht selbst gefunden, aber eigene Gefühle, Emotionen oder Erinnerungen bringt es leider nicht zum Ausdruck.

Muttertagsgedicht – das besondere Geschenk zum Ehrentag
 Ein eigenes Gedicht zum Muttertag sollte deshalb in erster Linie überraschen, unterhalten und gute Laune verbreiten. Und wenn es nur ein paar Zeilen sind, selbst Gedichtetes kommt von Herzen. Man kann es zum Festtag herrlich gemeinsam mit anderen Geschenken und Glückwünschen kombinieren. Es ist wie ein bunter, verbaler Blumenstrauß, erregt viel Aufmerksamkeit und welkt nicht. Ein eigenes, originelles Gedicht, erobert Muttis Herz im Sturm und ist wohl die beste und emotionalste Geschenkidee aller Zeiten.

Das Muttertagsgedicht – ein stilvolles „Dankeschön“
Es gibt unzählige Gründe „Danke“ zu sagen, ganz besonders zum Muttertag. Als spezielles „Sahnebonbon“ mit extremem herzberührendem Charakter gelten dabei natürlich besonders Verse und Gedichte, die von kleinen Kindern vorgetragen werden. Ein solches Muttertagsgedicht muss auch gar nicht lang sein. Ein paar kurze, persönliche und liebevolle Zeilen genügen bereits und zeigen, wie sehr die Arbeit und Aufopferung der Mütter von ihrer Familie geschätzt wird.
Muttertag wird in Deutschland übrigens seit dem 13. Mai 1923 gefeiert und soll die Leistungen der Mütter anerkennen und ehren. Dieser Tag ist in nahezu allen Kulturkreisen überall auf der Welt zu finden und geht auf die Bemühungen der Amerikanerin Anna Jarvis zurück, die den Todestag ihrer Mutter zum Anlass nahm, um diesen Ehrentag einzuführen. Bis heute ist dieser Feiertag, immer der zweite Sonntag im Mai, in jedem Kalender zu finden, über den sich übrigens alle Blumenverkäufer ganz besonders freuen. Ein herrlicher Strauß, speziell garniert mit einem eigenen, feierlichen Gedicht, gehört zu den Geschenk-Klassikern schlechthin. Hier sind der Kreativität und dem Ideenreichtum keine Grenzen gesetzt. Über ein Muttertagsgedicht wird sich an diesem Tag mit Sicherheit jede Mutter sehr freuen, auch wenn es kein perfektes Meisterwerk ist!