Muttertagskarte gestalten: Tipps

Wie Sie einfach und kostengünstig eine phantasievolle und individuelle Muttertagskarte basteln – nicht nur für Kinder eine gute Idee.


Auch Ehegatten machen gestressten Müttern an deren Ehrentag eine große Freude mit einer individuellen, selbstgebastelten Muttertagskarte. Leicht und phantasievoll lassen sich mit großem Spaß die schönsten Kunstwerke fertigen, die nicht nur am Muttertag bewundert werden können. Diese Muttertagskarten sind ein ideales Geschenk von Herzen, das sich besonders gut an Pinnwänden, aber auch auf dem Schreibtisch im Büro macht.

Der Kreativität freien lauf lassen

  • Kleine Gedichte eignen sich hervorragend eine liebe Botschaft zu übermitteln, raffiniert in Szene gesetzt durch kleine Kunstwerke. Egal ob durch Bilder, Bändchen oder Schleifen, eine solche Muttertagskarte ist schnell und einfach aufzupeppen.
  • Eine tolle Idee ist es, mit einer dicken Nadel ein Motiv auf eine Pappkarte zu nähen, es entstehen so tolle Bilder, die wahlweise später bemalt oder beklebt werden können. Hierbei bietet es sich an, vorher mit selbstgefertigten oder vorgegebenen Schablonen das Motiv auf die Karte aufzutragen, so wird es auch für kleinere Kinder nicht zu schwierig.
  • Eine andere Möglichkeit ist es mit Wasserfarben, Filz-oder Holzstift verschiedenste Motive (Beispiele: Blumen, Herzen, etc.) aufzumalen um einen lieben Gruß in Szene zu setzen. Man kann auch verschiedene Motiven auf eine mit Wachsmalstift grundierte Fläche einritzen.
  • Ebenso ist es möglich, die Muttertagskarten mit Perlen und Schleifchen zu bekleben. Tipp: Ein Besuch im Bastelladen ist hierbei genauso lohnenswert wie in einer Buchhandlung, es lassen sich spielend Materialien und Inspirationen finden. Auch eine tolle Idee ist, getrocknete Blumen auf die Muttertagskarte zu kleben. So kann spielend eine frisch florale Botschaft entstehen. Aufkleber und Stempel können die kleine Aufmerksamkeit noch abrunden.

Das besonders Praktische

  • Eine solche Muttertagskarte ist preiswert, einfach und und mit viel Freude auch von den Kleinsten herstellbar. Mit etwas Anleitung gelingt es auch den Kleinen, zum Muttertag die süßesten Freuden zu bereiten, die jeder Mutter noch Jahre später ein Andenken sind.
  • Und mal ehrlich, wem ist eine solch liebenswürdige und individuelle Aufmerksamkeit nicht tausend mal lieber als die lieblos gekaufte Pralinenschachtel oder der phantasielos zusammengestellte Blumenstrauß.  Auch vom schon größeren Kind oder dem Ehemann.