Nagelhaut entfernen: Tipps für schöne Fingernägel

Jede Frau kennt die Plage mit dem Nagelhaut entfernen. Dabei erübrigt sich das Problem, wenn man seine Nägel regelmäßig und sorgfältig pflegt.


Gepflegte Hände sind die Visitenkarte jedes Menschen. Dazu gehört auch, dass man seine Nägel sorgfältig behandelt und die lästige Nagelhaut entfernen oder zurückschieben muss.

 

Nagelhautpflege ist wichtiger als Nagelhaut entfernen

  • So unschön die kleinen Fetzelchen auch aussehen mögen, die die Nagelhaut immer wieder auf den Nägeln bildet, so sollten Sie doch keinesfalls daran herumzupfen oder herumschneiden. Denn die Nagelhaut hat eine wichtige Aufgabe: Sie schützt die Wurzel des Nagels vor Bakterien und Nagelpilzinfektionen.

 

  • Jede Frau weiß aus bisherigen Versuchen, dass das Nagelhaut entfernen fast immer zu Verletzungen und zu Entzündungen führt, gerade hier lauert eben die Gefahr: dass sich das Nagelbett entzündet.

 

  • Dadurch wirken die Hände alles andere als gepflegt, im Gegenteil, man sieht schlampig aus, zudem wirken Menschen, die an ihrer Nagelhaut oder gar an ihren Nägeln beißen, immer unappetitlich. Beugen Sie dem Nagelhaut entfernen doch einfach vor, indem Sie Ihre Hände ganz besonders sorgfältig pflegen.

 

Die Haut ist unser größtes Organ

  • Tatsächlich hat unsere Haut eine Fläche von knapp zwei Quadratmetern und damit ist sie das größte Organ im menschlichen Körper. Die verhornte und oberste Schicht unserer Haut besteht aus Keratin, das widerstandsfähig ist und vor chemischen oder mechanischen Reizen schützt.

 

  • Diese Schicht der Oberhaut ist üblicherweise mit einer natürlichen Fett-Wasser-Schicht überzogen, die Schutz vor Pilzen und Bakterien bietet. Durch ständigen Kontakt mit Wasser und Seife werden die Hände, die Nägel und auch die Nagelhaut ausgetrocknet, rissig und unansehnlich. Unbedingt erforderlich ist daher ein Nachfetten nach jedem Händewaschen, ganz speziell nach Gebrauch von Reinigungsmitteln.

 

Zurückschieben anstatt Nagelhaut entfernen

  • Jedes Mal, wenn Sie Ihre Hände waschen, schieben Sie beim Abtrocknen mit dem Handtuch vorsichtig die Nagelhaut nach hinten.

 

  • Mehrmals pro Woche verwöhnen Sie die Nägel mit einer dicken Schicht Creme und ziehen Sie Baumwollhandschuhe an. Anschließend schieben Sie mit einem Rosenholzstäbchen behutsam die Nagelhaut nach hinten.

 

  • Bleiben Sie geduldig, nach einiger Zeit wird Ihre Nagelhaut perfekt aussehen. Nehmen Sie sich auch eine kleine Tube (Probefläschchen) einer Handlotion in Ihre Handtasche, so können Sie unterwegs immer Ihre Nagelhaut pflegen.